Gemeinde Spiesen-Elversberg schreibt derzeit im Zuge der Umsetzung der Umgebungslärmrichtlinie den Lärmaktionsplan der Stufe II fort

Lärm : In Spiesen-Elversberg geht es wieder um den Lärm

Die Gemeinde Spiesen-Elversberg schreibt derzeit im Zuge der Umsetzung der Umgebungslärmrichtlinie den Lärmaktionsplan der Stufe II fort. Die EU verfolgt mit dem Programm das Ziel, „schädliche Lärmbelästigungen zu verhindern, ihnen vorzubeugen oder sie zu mindern“.

Zuständig für die Erarbeitung der Lärmkarten und der darauf aufbauenden Aufstellung von Lärmaktionsplänen sind im Saarland die Kommunen. Die Beteiligung der Öffentlichkeit ist Bestandteil der Lärmaktionsplanung, schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung. Bürgerinnen und Bürger können aktiv mitwirken. Der Gemeinderat hat Ende März die Offenlegung des Lärmaktionsplanes in der vorliegenden Entwurfsfassung sowie die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange beschlossen. Der Entwurf des Lärmaktionsplanes steht auf der Internetseite der Gemeinde zum Download bereit.

Mehr von Saarbrücker Zeitung