1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Spiesen-Elversberg

Gemeinde Spiesen-Elversberg gewinnt 20 000 Euro

Für Präventivarbeit : Gesunde Mitarbeiter zahlen sich aus

Die Gesundheit der Mitarbeiter ist eines der wichtigsten Standbeine eines jeden Unternehmens. Auch für die Gemeinde Spiesen-Elversberg ist die Gesundheit und die Gesunderhaltung der Beschäftigten ein hohes Ziel.

Im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements wurde bereits eine Kooperationsvereinbarung mit der IKK-Südwest abgeschlossen, um mit deren Hilfe die Gesundheit und das Wohlbefinden der Beschäftigten zu steigern. Auch die Unfallkasse Saar (UKS) verfolgt seit vielen Jahren den gesetzlichen Auftrag, die Prävention in den Mitgliedsunternehmen zu stärken. So zeichnet sie seit 2008 jedes Jahr Mitgliedsbetriebe für gute Präventionsarbeit aus. Maßgabe ist hierbei unter anderem die Unfallverhütung. Aber auch ein niedriges arbeitsbedingtes Krankheitsgeschehen weist bei der Präventionsarbeit in die richtige Richtung.

Bereits im Jahr 2018 wurde die Gemeinde Spiesen-Elversberg mit einer Prämie in Höhe von 20 000 Euro für die geleistete Präventionsarbeit ausgezeichnet, wie es jetzt in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus heißt. Und scheinbar gelang dies auch in den Folgejahren, denn auch im Jahr 2020 wurde die Gemeinde mit der höchsten Prämie von 20 000 Euro belohnt.