1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Spiesen-Elversberg

Fetter Donnerstag war diesmal schon am Mittwoch

Fetter Donnerstag war diesmal schon am Mittwoch

Für die Gemeinde Spiesen-Elversberg war der Besuch von Innenminister Klaus Bouillon ein "fetter Donnerstag", obwohl erst Mittwoch war. Gleich mehrere Schecks führte er im Handgepäck mit, um sie an Bürgermeister Reiner Pirrung im Rathaus in Spiesen zu übergeben. Die Gemeinde hatte im Vorfeld Zuschüsse für verschiedene Projekte beantragt, deren Verwirklichung nun nichts mehr im Wege steht, so eine Mitteilung aus dem Rathaus.

Als erstes kam Geld für den Umbau des Feuerwehrgerätehauses in Elversberg. Zudem gab es die bereits angekündigten 167 000 Euro für Straßensanierungen und ein größerer Betrag fließt in Infrastrukturmaßnahmen des Stadions für Wege und Parkplätze. Insgesamt haben die drei Schecks einen Wert von knapp 1,4 Millionen Euro.

Bouillon: "Wir kennen die Probleme unserer Kommunen und unterstützen sie nach besten Kräften, denn ohne Zuschüsse könnten bei der anhaltenden Finanzmisere kaum noch solch wichtige Projekte in Angriff genommen werden." Im Beisein von Verwaltungsmitarbeitern und den Fraktionsführungen der beiden großen im Rat vertretenen Parteien sicherte er dem Bürgermeister weitere Landeshilfen zu, insbesondere für den Schulturnhallen-Neubau in Elversberg - kalkuliert sind 2,2 Millionen Euro - wird ein weiterer großer Batzen Geld ins Gemeindesäckel fließen.

Bürgermeister Pirrung betonte, dass diese Finanzmittel dringend benötigt werden, um "den aufgelaufenen Sanierungsstau in den großen öffentlichen Gebäuden innerhalb der Gemeinde wenigstens zum Teil aufzulösen". "Auf dem Weg in unsere Zukunft sind die Leitplanken nun gesetzt", sagte Pirrung zum Abschluss und meinte launig, der Innenminister dürfe gerne mit ähnlichem Handgepäck bei Gelegenheit wieder mal vorbeischauen.