Gorlin-Goltz-Syndrom Wie eine 19-Jährige aus Elversberg trotz Krebs ihr Leben meistert

Spiesen-Elversberg · Seit früher Kindheit erkrankt Doreen May immer wieder an Krebs. Ihren Lebensmut lässt sich die mittlerweile 19-Jährige dadurch nicht rauben – im Gegenteil.

 Zwischen die beiden passt kein Blatt: Doreen May knuddelt Familienhund Wölkchen, der davon nicht genug bekommen kann.

Zwischen die beiden passt kein Blatt: Doreen May knuddelt Familienhund Wölkchen, der davon nicht genug bekommen kann.

Foto: Marc Prams

„Trotz Chemo mit Papa viel Spaß gehabt“, steht unter einem Foto, das heute auf der Station VK05 im Homburger Klinikum hängt. Auf dem Foto strahlt die elf Monate alte Doreen May mit ihrem Vater Ernst um die Wette. Es war damals ihr erster Aufenthalt auf der Onkologie für Kinder, und es sollte nicht ihr letzter gewesen sein. Doreen hat das Gorlin-Goltz-Syndrom, ein seltener genetischer Defekt, der vereinfacht gesagt, dazu führt, dass ihr Körper immer wieder Krebszellen produziert. Ob Tumore an Hirn, Kiefer, Eierstock: Mit ihrem großen Kämpferherz hat Doreen sich immer wieder der Krankheit gestellt. Und den Kampf jedes Mal gewonnen.