| 20:57 Uhr

Konzert
Das Feinste aus der Swing-Ära im Rathaus-Sitzungssaal

Das „Kai Sommer Trio“ kommt nach Spiesen.
Das „Kai Sommer Trio“ kommt nach Spiesen. FOTO: Jean M. Laffitau
Spiesen-Elversberg. (red) Das Kai-Sommer-Trio präsentiert am Sonntag, 27. Mai, 17 Uhr,  im Sitzungssaal des Rathauses Jazz auf Basis der Swing-Ära. Das Kai Sommer Trio besteht seit über 25 Jahren und entstand ursprünglich aus der Rhythmusgruppe des saarländischen Jugend-Jazzorchesters. In der heutigen Besetzung, die der eines klassischen Pianotrios entspricht, spielen Kai Sommer (Piano), Stefan Engelmann (Kontrabass) und Stephan Brandt (Schlagzeug).

(red) Das Kai-Sommer-Trio präsentiert am Sonntag, 27. Mai, 17 Uhr,  im Sitzungssaal des Rathauses Jazz auf Basis der Swing-Ära. Das Kai Sommer Trio besteht seit über 25 Jahren und entstand ursprünglich aus der Rhythmusgruppe des saarländischen Jugend-Jazzorchesters. In der heutigen Besetzung, die der eines klassischen Pianotrios entspricht, spielen Kai Sommer (Piano), Stefan Engelmann (Kontrabass) und Stephan Brandt (Schlagzeug).


Über die intensive Zusammenarbeit im Rahmen der CC-Produktion „Smile with Strings“ im Jahr 2010 wuchsen die drei Musiker zusammen und entwickelten parallel ihre Arbeit im Trio. Stilistisch orientiert man sich an Oscar Peterson, Eroll Garner, Wynton Kelly,Gene Harris und Monty Alexander wobei Standards und Evergreens des Great American Songbook die Basis des Repertoires bilden.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit als Zahnarzt beschäftigt sich Kai Sommer leidenschaftlich mit Musik, hier schwerpunktmäßig mit Jazz. Im Vordergrund steht die Bewahrung von Tradition und die Reminiszenz gegenüber stilbildenden Musikerpersönlichkeiten.



Der Saarbrücker Stefan Engelmann gehört mittlerweile zu den gefragtesten Bassisten in Deutschland und entdeckte seine Leidenschaft für improvisierte Musik ebenfalls früh im Landes-Jugend-Jazzorchester.

Stephan Brandt aus Neunkirchen blickt auf eine 30-jährige Bühnenerfahrung zurück. Als Bandleader z.B. mit dem Schmidt/Brandt Quartett hat er sich in Deutschland einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet.

Karten: acht/ermäßigt fünf Euro im Bürger-Service-Büro, Tel. (0 68 21) 79 10, und an der Abendkasse.