1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Spiesen-Elversberg

BC Elversberg erwischt Traumstart in die Dreiband-Bundesliga

BC Elversberg erwischt Traumstart in die Dreiband-Bundesliga

Drei Punkte hatten sie sich im Vorfeld gewünscht - sogar vier sind es geworden. Mit zwei Siegen erwischten die Billardspieler des BC 1921 Elversberg am Wochenende einen glänzenden Auftakt in die 1. Dreiband-Bundesliga und sind damit erster Spitzenreiter der neuen Saison. "Vier Punkte, Tabellenführer - was will man mehr? Da hat alles gepasst", freute sich der BC-Vorsitzende Volker Marx über den Traumstart im heimischen Clubheim.

Am Samstag bezwang das Elversberger Queue-Quartett zunächst den GT Buer aus Gelsenkirchen mit 5:3, im zweiten Teil des Doppelauftritts siegte der BC tags darauf gegen die Bottroper BA mit 6:2. Dort legten Klaus-Bernhard Bosel und Marx, der sich in einem extrem engen Match 40:39 gegen Norbert Ohagen behaupten konnte, mit ihren Auftaktsiegen die Basis. Danach machte Elversbergs Belgier Jef Philipoom mit einem 40:31 über Bottrops Ex-Dreiband-Weltmeister Christian Rudolph alles klar.

Die Niederlage von Ruben Legazpi fiel somit nicht mehr ins Gewicht. Am Vortag hatte der Spanier in seiner Partie gegen Buers Markus Galla noch ein regelrechtes Feuerwerk auf dem Tisch abgebrannt. Er benötigte nur 16 Aufnahmen für 40 Punkte.

Da auch Doppel-Weltmeister Frédéric Caudron, der nur am Samstag zum Einsatz kam, gegen Stefan Galla mit 40:38 gewann, gelang Elversberg nach Bosels vorherigem Remis und der Niederlage für Marx noch die Wende.

Nach dem tollen Start spielt der Bundesliga-Vierte der Vorsaison nun drei Mal in Folge in der Fremde, ehe Ende November die nächsten Heimpartien in Elversberg anstehen.