Barrierefrei wandern in Spiesen-Elversberg Mit dem „Rasenmäher“ über Berg und Tal

Spiesen-Elversberg · Die Gemeinde Spiesen-Elversberg will einen barrierefreien Wanderweg anlegen. Kleine Zugmaschinen helfen beim Überwinden schwieriger Strecken.

 Bürgermeister Bernd Huf führt das Gespann Rollstuhl mit Zugmaschine vor. Diese Zugmaschinen, Swiss-Tracks, sind Baustein in der Umsetzung eines barrierefreien Wanderwegs in Spiesen-Elversberg.

Bürgermeister Bernd Huf führt das Gespann Rollstuhl mit Zugmaschine vor. Diese Zugmaschinen, Swiss-Tracks, sind Baustein in der Umsetzung eines barrierefreien Wanderwegs in Spiesen-Elversberg.

Foto: Anja Kernig

Fahrt auf – und das nicht nur im übertragenen Sinne –- nimmt das Projekt „Barrierefreier Wanderweg“, welches die Gemeindeverwaltung seit einiger Zeit plant. Nach den Special Olympics und dem Host Town-Programm will man sich in Spiesen-Elversberg des Themas Inklusion künftig in besonderem Maße annehmen, so Bürgermeister Bernd Huf. Gemeinsam entwickelte man mit der Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen (TKN) die Idee, einen barrierefreien Wanderweg zu errichten. Wofür allerdings bestimmte Kriterien erfüllt sein müssen. Aufgrund der bewegten Topografie in und rund um Spiesen-Elversberg werden die maximal zulässigen Steigungsraten überschritten, womit das Projekt zum Scheitern verurteilt wäre. Gäbe es nicht die Swiss-Tracs.