Aus Rüben wurden kleine Kunstwerke

Der Arbeitskreis "Eine Welt" der katholischen Pfarreien St. Ludwig und Herz-Jesu in Spiesen-Elversberg hatte zum 18. Rummelfest an die Elversberger Grundschule eingeladen. Da wurde an den Tischen mit allerlei Werkzeug hantiert, gebohrt, geschnitten, modelliert und dekoriert.

Jeder der zahlreichen Teilnehmer, unterstützt von den Mamas und Papas, wollte einen der 15 Preise abstauben. Verdient hätte jeder der Jugendlichen, viele noch im Vorschulalter, einen Preis. Vergeben wurden die Preise mit Urkunden durch die Jury, mit der Gemeindereferentin Katja Klos und Karl Lang. Martin Duckstein vom Arbeitskreis und seine weiteren Mitarbeiter hatten 140 Rummeln bei dem Bauer Werner Schmitt aus Badenbach bei Wadern eingekauft. Gut die Hälfte davon wurde bei dem Rummelfest verarbeitet. Der Erlös vom Verkauf der Getränke, Rostwürste und Spenden geht an zwei Projektpartner des Arbeitskreises nach Bolivien.