SPD Unterstadt rüstet sich für anstehendes Superwahljahr

SPD Unterstadt rüstet sich für anstehendes Superwahljahr

Neunkirchen. "Fußball ist das eine, politische Arbeit das andere", eröffnete Claus Hoppstädter die Mitgliederversammlung der SPD Neunkirchen-Unterstadt im Gasthaus Lämmerhof. Bevor sich die 23 Anwesenden dem Tagesgeschäft zuwandten, gedachten sie zunächst der verstorbenen Gisela Nettelenbusch

Neunkirchen. "Fußball ist das eine, politische Arbeit das andere", eröffnete Claus Hoppstädter die Mitgliederversammlung der SPD Neunkirchen-Unterstadt im Gasthaus Lämmerhof. Bevor sich die 23 Anwesenden dem Tagesgeschäft zuwandten, gedachten sie zunächst der verstorbenen Gisela Nettelenbusch. "Mit ihr ist ein Stück der Seele des Ortsvereins weggebrochen", sagte Hoppstädter über seine Stellvertreterin.In einem kurzen Rundumschlag handelte er anschließend die aktuellen Themen ab. "Wir sind auf einem guten Weg in der Unterstadt", betonte der Vorsitzende mit Blick auf die Kindergärten und die baulichen Veränderungen in der oberen Bahnhofstraße und der Wellesweilerstraße. "Äußerst schade" fände es Hoppstädter, wenn die fünf Prozent-Hürde bei Kommunalwahlen aufgehoben würde: "Das wäre dem Gemeinwesen abträglich."Ansonsten stand die Sitzung ganz im Zeichen des Superwahljahrs 2009. Nach den so gut wie abendfüllenden Wahlen diverser Delegierter galt es, Nominierungen vorzunehmen. Für den Ortsrat kandidiert wie gehabt Günter Müller, der auch als Vize-Ortsvorsteher im Gespräch ist. Als neue Ortsrätin rückt Elke Rothhaar nach. Die engagierte Chorsängerin und Fastnachterin ist seit 28 Jahren Mitglied des SPD- Ortsvereins Unterstadt und eine der bekanntesten Persönlichkeiten im Quartier.Sassermann für GlaubDem Stadtrat erhalten bleiben Claus Hoppstädter und Petra Forster. Erwähnenswert ist, dass für beide Gremien mit der 20-jährigen Ebru Öztürk eine junge Parteigenossin als Nachrückerin nominiert wurde - Zeichen des Generationenwandels. Künftig wieder vertreten könnten die Genossen der Unterstadt im Kreistag sein. Das letzte Mandat hatte Jürgen Glaub aufgrund gesundheitlicher Probleme abgeben müssen. Für ihn geht nun Ansgar Sassermann an den Start. nig