Sonntag ist nicht nur Wahltag

Der Wahlkampf ebbt nun vorerst ab (Ende August ist Landtagswahl), die Festwelle rollt unaufhaltsam an. Wer an diesem Wochenende nicht organisatorisch in den Ablauf der Kommunal- und Europawahl eingebunden ist, darf guten Gewissens Stimmung zelebrieren statt Stimmen zählen

Der Wahlkampf ebbt nun vorerst ab (Ende August ist Landtagswahl), die Festwelle rollt unaufhaltsam an. Wer an diesem Wochenende nicht organisatorisch in den Ablauf der Kommunal- und Europawahl eingebunden ist, darf guten Gewissens Stimmung zelebrieren statt Stimmen zählen. Beispielsweise das Flair eines der schönsten saarländischen Stadtfeste genießen: In der romantischen Kulisse der Ottweiler Altstadt lässt sich trefflich feiern. Die 33. Auflage des dreitägigen Altstadtfestes, das schon am Freitagabend eröffnet wurde, steht unter dem Motto "scheener als dehemm" - sicherlich auch schöner als in der Wahlkabine.Wem die Wahlwerbung mittlerweile tierisch auf die Nerven geht, hat eine wollig-wohlige Alternative: Der Neunkircher Zoo begeht am Sonntag den "Tag des Schafes". Ob der Wahlsonntag in Zusammenhang mit der Würdigung des nicht als ausgeprägt intelligent, aber sanftmütig geltenden Tieres steht, war trotz ausdauernder Recherchen nicht in Erfahrung zu bringen . . .Diejenigen, die meinen, die Politiker gaukeln uns was vor (aber auch alle anderen), haben die Chance, professionellere Meister dieses Fach zu erleben: Gaukler gehören neben Rittern, Fürsten, Jongleuren und Feuerschluckern zum lebenden Inventar des Festivals "Mittelalterlich Phantasie Spectaculum" am Samstag und Sonntag im Neunkircher Wagwiesental. Wobei man ja nicht gleich die angeblich edlen Rittertugenden mit den Politikertugenden vergleichen muss . . .Und wer vielleicht den Standpunkt vertritt, die Politik sei in der Steinzeit stehen geblieben, der hat die Option sich noch einige hundert Millionen Jahre weiter zurückzuversetzen: Der vielleicht schon lange anvisierte Besuch im Gondwana-Park in Landsweiler-Reden klärt über das Schicksal echter Dinosaurier auf . . .