| 20:41 Uhr

Konzert in Hangart
So besinnlich klingt Weihnachten

Hangard. Die Musikfreunde stimmten rund 200 Konzertbesucher aufs bevorstehende Fest ein. Von Jörg Gustav Jacobi-Vogelgesang

Ein voluminöser Bläserklang erfüllte und durchströmte die katholische Kirche Heilige Familie in Hangard. Der Verein der Musikfreunde Hangard hatte zum Weihnachtskonzert eingeladen. In der voll besetzten Kirche konnten sich die Zuhörer über ein grandioses Konzert freuen. Die Moderation des Abends hatte Frank Lemmes übernommen, er führte durch das abwechslungsreiche Programm. Dirigent Michael Christmann hatte das Blasorchester bestens auf dieses Weihnachtskonzert eingestimmt.


Über dreißig Musikerinnen und Musiker an verschiedenen Blasinstrumenten – wie Flöte, Klarinette Saxofon, Trompete, Flügelhorn, Tenorhorn, Bariton, Posaune, Tuba, Mundharmonika – am Schlagzeug oder mit Gesang zauberten einen kraftvollen, klaren Klang in das Kirchenschiff. Lieder wie „Festmusik der Stadt Wien“, „Ave Maria“, „Over the rainbow“, das Thema zu „Schindlers Liste” und „One Moment in time“, um nur einige zu nennen, zeugten von dem reichhaltigen Repertoire der Musikfreunde. Die über 200 Zuhörer dankten dem Verein der Musikfreunde Hangard mit einem frenetischen Applaus. Das Weihnachtskonzert fand bereits zum zweiten Mal in der Kirche statt, und viele Besucher waren sich einig, dass auch das nächste Konzerte wieder hier stattfinden sollte. Die Akustik der Kirche eigne sich dazu vorzüglich.

Es durfte am Ende freiwillig gespendet werden. Das Geld kommt dem Verein der Musikfreunde Hangard zu Gute.