| 20:25 Uhr

Badminton
Sieg und Niederlage für die Wiebelskircher

Wiebelskirchen. Dem 6:1-Heimsieg am Samstag gegen den Tabellenletzten folgte am Sonntag eine 1:6-Niederlage beim Tabellenersten. Gegensätzlicher hätte der Doppelspieltag in der 2. Badminton-Bundesliga für den TuS Wiebelskirchen nicht laufen können. Die Vorzeichen gegen die Badminton-Sportfreunde Neusatz/Bad Herrenalb standen für die Gastgeber nicht gut, weil sie neben Viviane Charoloy (Kreuzbandriss) kurzfristig auch auf Spitzenspieler Marijn Put verzichten mussten, der sich unter der Woche einen Muskelfaserriss zugezogen hatte. Da allerdings auch die Gäste aus Baden-Württemberg nicht in Bestbesetzung angetreten waren, kam es von Anfang an zu einer offenen Begegnung, die der TuS schließlich dank großem Kampfgeist in einigen engen Spielen mit 6:1 gewann. Von Heinz Bier

Dem 6:1-Heimsieg am Samstag gegen den Tabellenletzten folgte am Sonntag eine 1:6-Niederlage beim Tabellenersten. Gegensätzlicher hätte der Doppelspieltag in der 2. Badminton-Bundesliga für den TuS Wiebelskirchen nicht laufen können. Die Vorzeichen gegen die Badminton-Sportfreunde Neusatz/Bad Herrenalb standen für die Gastgeber nicht gut, weil sie neben Viviane Charoloy (Kreuzbandriss) kurzfristig auch auf Spitzenspieler Marijn Put verzichten mussten, der sich unter der Woche einen Muskelfaserriss zugezogen hatte. Da allerdings auch die Gäste aus Baden-Württemberg nicht in Bestbesetzung angetreten waren, kam es von Anfang an zu einer offenen Begegnung, die der TuS schließlich dank großem Kampfgeist in einigen engen Spielen mit 6:1 gewann.


Bei dieser maximalen Ausbeute von drei Punkten konnte Wiebelskirchen die klare Niederlage am Sonntag beim souveränen Tabellenführer BC Bischmisheim II eher verkraften. Gegen Neusatz gewannen Spielertrainer Hannes Käsbauer und Björn Decker das erste Doppel klar in drei Sätzen, während im Parallelspiel Laura Lang/Tessy Aulner das Damendoppel knapp verloren. Beim Stand von 1:1 folgten dann drei Schlüsselspiele mit glücklichem Ausgang für die Einheimischen. Ronald Huber/Mike Vallenthini gewannen das zweite Doppel äußerst knapp im Entscheidungssatz mit 13:11, Laura Lang das Dameneinzel im fünften Satz mit 11:8 und Käsbauer das erste Herreneinzel ebenso knapp im fünften Satz mit 11:9. Danach gewann Huber klar das zweite Herreneinzel und Vallenthini/Aulner machten im Mixed den Drei-Punkte-Sieg für den TuS perfekt.

Den einzigen Punkt für Wiebelskirchen am Sonntag im Saarderby holten Lang/Stefka Hargiono durch ihren Dreisatzsieg im Damendoppel zum zwischenzeitlichen 1:1. Dann aber folgte der gegensätzliche Spielverlauf wie am Samstag, denn allen anderen Spiele gingen an den BCB. Durch den klaren Sieg gegen Neusatz hat sich der TuS mit nunmehr 15 Punkten auf den sechsten Tabellenplatz verbessert. Am diesem Sonntag, 28. Januar, steht das Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn SG Schorndorf an, gegen die der TuS das Hinspiel mit 2:5 verloren hatte.