Schwerer Unfall auf L287 bei Neunkirchen Wellesweiler mit zwei Verletzten

Zwei Schwerverletzte : Heftiger Unfall auf der Landstraße bei Neunkirchen

Wegen eines gefährlichen Überholmanövers ist es am Samstagabend zu einem schweren Unfall auf der L287 bei Wellesweiler gekommen. Zwei Personen wurden schwer verletzt.

Auf dem Autobahnzubringer L287 bei Wellesweiler sind am Samstagabend,17. August, drei Fahrzeuge in einen schweren Unfall verwickelt worden. Gegen 19.20 Uhr setzte ein 43-jähriger Mann in einem Seat zu einem folgenschweren Überholmanöver an. Auf der Gegenfahrbahn stieß er mit einem entgegenkommenden kleineren Ford zusammen.

Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde das kleinere Fahzeug auf die Leitplanke am Straßenrand katapultiert, der Fahrer des Seat wiederum stieß mit einem Mazda zusammen, den er überholen wollte. Alle drei Fahrzeuge kamen schließlich mitten auf der Straße in einem „Trümmerfeld“ zum Stehen, wie Pressesprecher Christopher Benkert mitteilt.

Der 43-jährige Seat-Fahrer erlitt schwere Verletzungen, ebenso die 26-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Ford. Lediglich der fahrer des Mazda kam unverletzt und mit dem Schrecken davon. Ersthelfer vor Ort setzten einen Notruf ab, eilten den Verletzten zu Hilfe und bargen die Verletzten aus ihren Wagen. Ein Krankenwagen und der Rettungshubschrauber Christopher 16 aus Saarbrücken brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser.

Die Unfallstelle musste für mehrere Stunden gesperrt werden, damit Polizei, Feuerwehr und Landesbetrieb für Straßenbau alle notwendigen Aufräumarbeiten durchführen konnten. Gegen 23 Uhr war der Einsatz beendet. Insgesamt 30 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Mehr von Saarbrücker Zeitung