1. Saarland
  2. Neunkirchen

Schülerin des Gymnasiums am Krebsberg ist die beste Vorleserin im Kreis Neunkirchen

Nun geht es zum Landesentscheid : Franziska Pohl ist die beste Vorleserin im Kreis

Die Sechstklässlerin des Gymnasiums am Krebsberg vertritt den Kreis nun beim Landesentscheid.

Franziska Pohl vom Gymnasium am Krebsberg (GaK) ist die Siegerin des Vorlesewettbewerbs im Landkreis Neunkirchen. Beim Regionalentscheid des 61. Wettbewerbes des Deutschen Buchhandels überzeugte die Sechstklässlerin des GaKs die Jury. Nun erhielt die junge Schülerin im Landratsamt von Landrat Sören Meng ihre Urkunde und ein Buchgeschenk. „Franziska wird unseren Landkreis beim saarländischen Landesentscheid würdig vertreten“, ist sich Meng sicher. Besonders erwähnen möchte der Landrat die coronabedingten Einschränkungen, die die Teilnehmer auf sich nehmen mussten. So zeigten die jungen Leseratten ihre Vorlesekünste diesmal via Videos, die sie einsendeten. „Deshalb sind für mich alle Schülerinnen und Schüler Sieger, denn ihre Begeisterung am Lesen ist vorbildlich“, sagte Meng.

Jährlich beteiligen sich bundesweit rund 7000 Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen an den regionalen Entscheiden der Städte und Landkreise beteiligen. Mit rund 600 000 Teilnehmern jährlich ist der 1959 ins Leben gerufene Vorlesewettbewerb der älteste und größte Schülerwettbewerb Deutschlands. Aufgrund der umfassenden Einschränkungen mit der Ausbreitung des Coronavirus und der Schließung der Schulen musste der bereits terminierte Kreisentscheid im Frühjahr abgesagt werden. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels entschied sich den Wettbewerb als Online-Wettbewerb durchzuführen. Die Schulsieger waren aufgerufen aus einem selbstgewählten Buch eine Videoaufzeichnung von drei Minuten Dauer auf eine Plattform einzustellen. Anhand der eingesandten Videos entschied die Jury, bestehend aus Sarah Falkenrich (Leiterin der Kreisvolkshochschule), Ruth Rousselange (Friedrich-Boedecker Kreis), Anke Birk (Bücherei König) und Gabriele Essler (Stadtbücherei Neunkirchen). Sie haben die eingegangenen Videobeiträge gesichtet, bewertet und Franziska Pohl einstimmig zur Siegerin gewählt.

Für den Landesentschied muss die Siegerin aus dem Landkreis nun auch ein Video auf Landesebene einreichen, denn auch dieser Wettbewerb findet in diesem Jahr digital statt. Der Vorlesewettbewerb wird von dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.