| 21:08 Uhr

Schönheitskur für Neunkircher Straßen

Neunkirchen. Mit 1,1 Millionen Euro pflastert die Stadt Neunkirchen in diesem Sommer ihre Straßen. Das Beseitigen der Frostschäden kann 2009 etwas umfangreicher ausfallen, weil Neunkirchen 315 500 Euro mit verbauen kann, die das Land zwecks Konjunkturankurbelung zuschießt. Aufträge für 460 000 Euro seien bereits an Straßenbaufirmen vergeben, so Oberbürgermeister Friedrich Decker

Neunkirchen. Mit 1,1 Millionen Euro pflastert die Stadt Neunkirchen in diesem Sommer ihre Straßen. Das Beseitigen der Frostschäden kann 2009 etwas umfangreicher ausfallen, weil Neunkirchen 315 500 Euro mit verbauen kann, die das Land zwecks Konjunkturankurbelung zuschießt. Aufträge für 460 000 Euro seien bereits an Straßenbaufirmen vergeben, so Oberbürgermeister Friedrich Decker. Folgende Straßen werden in den kommenden Wochen saniert: Mozartstraße, Lutherstraße, Brückenstraße, Grubenstraße, Am Geisenbrünnchen, Zur Ewigkeit, Steinbacher Straße, Dahlienweg, Asternweg, Nelkenweg, Fliederweg, Rohnstraße, Am Altzberg, Lehmkaulweg, Zum Zimmermannsfels.Die Zuschüsse aus dem Landesprogramm erlauben es, auch die Friedrichstraße, am Gneisenauflöz und die Friedrich-Ebert-Straße mit einer neuen Straßendecke zu versehen. Ferner werden die Römerstraße und die Pflugstraße in Wiebelskirchen, die Jean-Mathieu-Straße in Hangard und der Mühlackerweg in Wellesweiler instand gesetzt. "Dann sind die Straßen wieder in Schuss, so Decker. gth