| 19:34 Uhr

Zum Dank gab's frenetischen Applaus

Li(e)dschatten in Lila: Die neun Sängerinnen begeisterten ihr Publikum im Bürgerhaus Heiligenwald. Am ersten Advent kommen die Damen nach Illingen. Foto: andreas detemple
Li(e)dschatten in Lila: Die neun Sängerinnen begeisterten ihr Publikum im Bürgerhaus Heiligenwald. Am ersten Advent kommen die Damen nach Illingen. Foto: andreas detemple FOTO: andreas detemple
Heiligenwald. ,,Das war einer der Höhepunkte im umfassenden Kulturangebot unserer Gemeinde.“ Martina Puhl Krampf von der Presse und Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde Schiffweiler brachte es am Samstagabend auf den Punkt. Li(e)d schatten war da! Astrid Dörr

Ein restlos begeistertes Publikum bedankte sich im Bürgerhaus in Heiligenwald bei der Gruppe Li(e)dschatten für ein großartiges Konzerterlebnis mit frenetischem Schlussapplaus. Li(e)dschatten, das sind Jeanette Detemple, Inge Keßler, Oranna Budenz (Sopran), Katja Linn-Woll, Barbara Kühnen, Susanne Thewes (Alt) und Andrea Berger, Katinka Busse und Petra Baltes (Mezzosopran). Seit 2004 bereichern die neun Sängerinnen der Gruppe Li(e)dschatten auf stimmlich hohem Niveau die saarländische Musikszene.



Größtenteils mit A-capella-Stücken gestaltete Li(e)dschatten den ersten Teil des Konzertes im Bürgerhaus. ,,How High the Moon" von Morgan Lewis war ein gelungener Einstieg. Die musikalische Vielseitigkeit der Formation unterstrich das gospelhafte "Candle on the Water", aus der Verfilmung von "Elliot, dem Schmunzelmonster" und ein gelungener musikalischer Exkurs ins angelsächsische Mittelalter.

Gepaart mit der charmanten Moderation durch Andrea Berger versetzten die Sängerinnen unter dem passionierten Dirigat ihrer musikalischen Leiterin Susanne Thewes ihre Zuhörer in die Zeit von Heinrich VIII. Melancholisch und beschwingt die musikalische Reise in die Zeit der Renaissance. Aber nicht nur in der Gruppe überzeugten die Damen von Li(e)dschatten. Großartig die Soloparts wie "Gabriellas Song" aus dem Film "Wie im Himmel" den Susanne Thewes zelebrierte oder Katinka Busse mit den "Boys from New York City". Mit dem Abba-Hit ,,Thank you for the Musik" verabschiedeten sich die Damen in die Pause.

Beschwingt in violetten Outfit ging es in den zweiten Teil des Konzertes der nun musikalisch vom Band begleitet die neuzeitliche Facette von Li(e)dschatten unter Beweis stellte. "Everlasting Love" von Nathalie Cole, ,,At Last" von Etta James oder auch Billie Joels "And so it Goes" oder ein rund zehn minütiger Exkurs in die musikalischen Zeiten des Disco-Fox, Rock 'n Roll und Boogie der 70er unterstrichen die musikalische Vielfalt der Gruppe. Mit einem Aretha-Franklin-Medley startete Li(e)dschatten dann zu einem fantastischen Finale.

Wiederhören kann man die sympathischen Sängerinnen am Sonntag, 27. November (1. Advent). Dann lädt die Formation mit dem Polizeiorchester des Saarlandes zum großen Weihnachtskonzert in die Illypse .



Das könnte Sie auch interessieren