Schlemmen und helfen mit Traumtorten Zita Botos aus Landsweiler-Reden backt Torten für Bedürftige

Landsweiler-Reden · „Die deutschen Leute sind toll“: Tortenkünstlerin Zita Botos lässt nichts auf ihre neue Heimat kommen – und gibt lieber, als dass sie nimmt.

Es grenzt fast an ein Wunder: Die süßen Kunstwerke entstehen auf engstem Raum in der winzigen Küche der fünfköpfigen Familie.

Es grenzt fast an ein Wunder: Die süßen Kunstwerke entstehen auf engstem Raum in der winzigen Küche der fünfköpfigen Familie.

Foto: Anja Kernig

„Wenn Sie eine bedürftige Familie haben oder kennen, die sich keine Geburtstagstorte leisten kann, schreiben Sie mir. Ich biete an, es zu backen.“ Das war vor kurzem auf Facebook zu lesen, in der Gruppe „Free your stuff Schiffweiler“ (übersetzt: Befreie dich von deinen Sachen). Fast klang es etwas zu schön, um wirklich wahr zu sein. Zumal die Torten auf den beistehenden Fotos sehr professionell wirkten, „gephotoshopt“, würde man auf Neudeutsch sagen. Doch es gibt sie wirklich. Die Schöpferin der süßen Kunstwerke heißt Zita Botos. Sie ist Ungarin und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern, 18, 16 und 5 Jahre, in Landsweiler-Reden. Vor zwei Jahren war die Familie aus Rumänien hierhergezogen.