1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Schiffweiler

Umzug in Stennweiler an Rosenmontag

Umzug Stennweiler : Kleine schlaue Füchse vorneweg

Angeführt vom Ottweiler Fanfarenzug zogen 21 Vereine, Gruppen und Einzelpersonen am Rosenmontag durch Stennweiler. Laut Veranstalter, dem SV Stennweiler, war es der bisher größte Umzug, der mit mehr als 300 Personen durch die Straßen der Gemeinde zog.

Die größte Gruppe bildeten die Kinder und Eltern des Turnvereins Stennweiler, die als Zirkusartisten verkleidet zur Lindenhalle zogen. Vorweg zeigten sich die Kinder der Kita Stennweiler als Schlaue Füchse, die gemeinsam mit ihren Erzieherinnen allerlei Bonbons unters närrische Volk warfen.

Ein Highlight des Umzugs waren die „Klima-Professoren“, die auf ihrem Wagen nach dem effizientesten Treibstoff forschten. Ob der allerdings für Autos geeignet war, blieb ihr Geheimnis. Den Zuschauern hat er jedenfalls geschmeckt und nicht geschadet. Damit das närrische Volk auch die ganze Veranstaltung konditionell durchhielt, versorgten die Mitarbeiter der Dachdeckerei Schappert die Anwesenden mit der Kraft der zwei Herzen. Auf einem weiteren Wagen präsentierte sich die Freiwillige Feuerwehr Heiligenwald zu ihrem 125-jährigen Bestehen.

Vom Gemeinschaftswagen des KKV Landsweiler, dem HCV „Die Flitsch“ und den Elleretze grüßten das Kinderprinzenpaar Johannes I und Viktoria I., das von seiner Garde begleitet wurde. Auch das Prinzenpaar Fabian I. und Anna-Lena I. von den Ottweilern „So war noch nix“ präsentierte sich samt Garde den zahlreichen Zuschauern.

Die Jugend des SV Stennweiler als Schneewittchen mit ihren sieben Zwergen, tatsächlich waren es einige mehr, und die Aktiven der SG HiWeSt, die als „Saarlodris“ in giftgrünen Outfits dem Gott des Weines, Bacchus, huldigten, bildeten den Abschluss eines rundum gelungenen Rosenmontagsumzugs.