Übung der Schiffweiler Jugendfeuerwehr

Feuerwehr Schiffweiler : Junge Feuerwehrleute löschen Autohaus

80 Schiffweiler Nachwuchsrettungskräfte meisterten die Jahreshauptübung mit Bravour.

Die Verantwortlichen der Schiffweiler Feuerwehr hatten es ihrer Jugend nicht gerade leicht gemacht. Ein komplexes Unglücksszenario hatten sich die Rettungskräfte um Wehrführer Christian Kleis ausgedacht, um die Leistungsstärke ihres Nachwuchses zu überprüfen. Die Aufgabe, die die knapp 80 Nachwuchsrettungskräfte zu bewältigen hatten, bestand darin, ein Feuer im Autohaus Zimmer zu löschen. Aber nicht nur das. Ein Mitarbeiter der Firma, der nach Feierabend Schweißarbeiten an seinem Privatauto durchführte, bemerkte, dass die Bäume auf einem Nachbargrundstück nahe des Sinnerbaches brannten. Er alarmierte die Feuerwehr, so der Übungsplan. Er rannte zur Straße, um die Einsatzkräfte einzuweisen, als in der Werkstatt eine laute Explosion zu hören war und alle aufschreckte. Der Mitarbeiter hatte nämlich in der Aufregung vergessen, das Schweißgerät abzuschalten und ließ den Brenner neben der Gasflasche fallen, die dann explodierte. Die Werkstatt stand neben den Bäumen nun auch noch in Flammen.

Nach dem ersten Check der Feuerwehr war klar, dass das Feuer schnell auf die Verkaufsräume übergreifen kann. Die Aufgabe der jungen Feuerwehrleute bestand nun darin, zunächst die Wasserversorgung sicher zu stellen. Natürlich bekamen sie von ihren erfahrenen älteren Kollegen Hilfe. Dann mussten die beiden Brandherde unverzüglich bekämpft werden.

Die Jahreshauptübung für den Feuerwehrnachwuchs ist immer auch ein wichtiger Termin für die Familien der Kinder und Jugendlichen im Dienst der Wehr. Zahlreiche interessierte Mütter, Väter und Großeltern begleiteten die Übung aufmerksam und nicht ohne Stolz. Am Ende waren der Chef der Wehr, Bürgermeister Markus Fuchs und Wehrführer Christian Kleis sehr zufrieden mit ihrem Nachwuchs. In der Schiffweiler Feuerwehrjugend sind zurzeit 78 junge Menschen organisiert, davon sind 28 Mädchen.

Nach der erfolgreichen Übung gab es noch aus der Hand von Wehrführer Kleis und Jugendleiterin Julia Schäfer zwei Jugendflammen Stufe zwei (Leistungsabzeichen) für Philipp Heidgen und Leon Kirsch.

Mehr von Saarbrücker Zeitung