| 20:11 Uhr

Fußball
Turbulente Spiele in Verbandsliga

Schiffweiler. In der Fußball-Verbandsliga Nordost bäumt sich die SG Schiffweiler/Landsweiler mit Macht gegen den Abstieg. Nach dem 3:2 Sieg am vergangenen Mittwoch beim FC Lautenbach hat der Tabellenletzte am Ostermontag auch das zweite Auswärtsspiel innerhalb von fünf Tagen beim VfB Theley nach Treffern von Daniel Maßing (3.), Lars Weber (7.) und Faruk Ljaic (80.) mit 3:1 (2:1) gewonnen und ist nun nach Punkten mit Hangard wieder gleichauf. Die Sportvereinigung war beim 1:1 (0:1) in Merchweiler ganz nah am Auswärtssieg dran, kassierte nach dem Führungstor von Fabian Beringer (33.) in den Schlussminuten aber noch den Ausgleich durch Marcel Zenner (87.). Von Heinz Bier

Noch ärgerlicher lief es für den SV Furpach beim 2:2 (0:0) gegen den VfL Primstal II. Nach den Treffern von Thomas Cooke (55.) und Björn Schuck (65.) führten die Gastgeber im Sportpark am Kreuzbergring schon 2:0, kassierten dann aber unmittelbar danach den Anschlusstreffer (67.) und in der dritten Minute der Nachspielzeit sogar noch den Ausgleich.


Dem FC Lautenbach scheint auf der Zielgeraden die Puste auszugehen. Zwei Heimniederlagen binnen drei Tagen gegen Ligaschlusslicht SG Schiffweiler/Landsweiler (2:3) und den Tabellenführer SV Bliesmengen-Bolchen (2:4) lassen das vermuten. Vor dem Spiel an diesem Sonntag um 17 Uhr beim Tabellennachbarn SG Ballweiler/Wecklingen/Wolfersheim ist der Aufsteiger als Siebter aber weiterhin bester Kreisverein der Verbandsliga.

Der SV Habach ist nach dem 0:2 beim SV Rohrbach auf den elften Platz zurückgefallen, hat aber fünf Punkte Vorsprung vor der Abstiegszone.