Tänze und Traditionen bewahren

Landsweiler-Reden. Der Volkstanz hat in der Gemeinde Schiffweiler eine lange Tradition, die auch heute noch gepflegt wird. Bereits in den 20er und später in den 50er Jahren formierten sich Volkstanzgruppen in der Turngemeinde 1884 Landsweiler-Reden

Landsweiler-Reden. Der Volkstanz hat in der Gemeinde Schiffweiler eine lange Tradition, die auch heute noch gepflegt wird. Bereits in den 20er und später in den 50er Jahren formierten sich Volkstanzgruppen in der Turngemeinde 1884 Landsweiler-Reden. Die heutige Formation wurde 1976 ins Leben gerufen und hat bei zahlreichen Auftritten im In- und Ausland einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangt. "Zwar hat der Volkstanz bei uns nicht die Tradition, wie dies etwa in Bayern oder im Schwarzwald der Fall ist, aber auch hier hat jede Region ihre eigenen Tänze entwickelt. Wir sind bemüht, die überlieferten Volkstänze, sowie Volks- und Wanderlieder zu pflegen und wieder neu bekannt zu machen", erklärt Gerhard Holzer, der Leiter der Volkstanzgruppe. Wurden früher zu besonderen Anlässen wie Erntedankfest, Hochzeit oder Kirchweihe auch unterschiedliche Tänze dargeboten, so trifft man sich heutzutage hauptsächlich bei landesweiten Veranstaltungen, um Quadrillen, Reihentanz, Polka, Schottischen Walzer oder Reigen in verschiedenen Schrittarten zu tanzen und vorzuführen. "Wir waren schon in ganz Deutschland bei Landes- und Bundestrachtenfesten, wobei wir unsere Kleidung nach Vorlagen schneidern und nicht als Tracht, sondern als Tanzkleid bezeichnen. Bei solchen Festen ergeben sich dann immer Gelegenheiten, Kontakte und Freundschaften zu anderen Gruppen herzustellen." Eine besonders innige Freundschaft besteht seit 1984 zu der dänischen Tanzgruppe Folkedanser Gymnastik Forening Farsö, mit der man sich alle zwei Jahre wechselweise in Dänemark und im Saarland trifft. Auch zu der russischen Sing- und Tanzgruppe Uralotschka aus Magnitogorsk im Südural besteht seit Jahren ein sehr gutes Verhältnis. Vielleicht kommt eine der Gruppen sogar am 17. Oktober zu Besuch nach Landsweiler-Reden, wenn die Volkstanzgruppe in der Klinkentalhalle den Landestrachtentag für das Saarland ausrichten wird. "Vereine aus dem ganzen Saarland und den benachbarten Bundesländern kommen dann hierher. Deutschlandweit wird dieser Trachtentag gefeiert. Für uns wird das ein ganz besonderes Ereignis, weil wir parallel dazu auch ein Jubiläum feiern können", erklärt Holzer. Denn bereits im 30. Jahr veranstalten die Volkstänzer der TG 1884 ein so genanntes "Offenes Singen und Tanzen", bei dem das Publikum zum Mitmachen animiert wird, und das Jahr für Jahr viele Gäste in die Gemeinde lockt. Acht Paare tanzen derzeit aktiv in der Gruppe, zu denen sich laut Gerhard Holzer gerne noch mehr Leute, die Spaß am Tanz haben, gesellen könnten. "Es wäre schön, wenn sich vor allem auch jüngere Leute für diese Art des Tanzes begeistern würden. Viele der Elemente, die wir tanzen, könnten auch in moderne Tänze einfließen", so Gerhard Holzer. "Ich lebe gern in Schiffweiler, weil die Leute nett sind und die Nachbarn auch. Außerdem gibt es schöne Feste wie das Bergmannsfest."Susanne Ebel, 46

HintergrundVolks- oder Folkloretänze sind Tänze, die zu traditionellen Volksfesten oder in traditionellen Gesellschaften getanzt wurden und werden. Sie kommen in nahezu allen Kulturen vor und bilden zusammen mit der Volksmusik eine untrennbare Einheit. Im Gegensatz zu Standardtänzen sind die Bewegungsabläufe nicht so strikt festgelegt, was jedoch nicht heißt, dass sie völlig formlos getanzt werden. Auch die zum Tanz getragene Tracht unterscheidet sich durch Schmuck, verwendete Stoffe, Kopfbedeckungen und Zierrat deutlich von der Alltagskleidung. Wer mehr über die Volkstanzgruppe wissen oder dieser beitreten möchte, kann sich an Gerhard Holzer wenden. Telefon (0 68 21) 6 43 31. pra