Sessionseröffnung der Gemeinde Schiffweiler

Schiffweiler eröffnet Session : Prinzenpaare übernahmen die närrische Regentschaft

In der Bürgerhaus-Narhalla krönten der HCV Die Flitsch und der KKV Landsweiler ihre Prinzenpaare und eröffneten die närrische Session.

Pünktlich um 20.11 Uhr hat der Elferrat die Narren im vollbesetzten Bürgerhaus Heiligenwald am Samstag begrüßt. Das noch amtierende Prinzenpaar der Session 2017/2018, Prinzessin Melanie I und Prinz Sebastian I, marschierte in Begleitung der Garden der Elleretze und des HCV Die Flitsch ein und begrüßte sein närrisches Volk.

Auf der Bühne freute sich derweil der Elferrat auf den vielversprechenden Abend mit allerhand Unterhaltung und Showeinlagen. Auch in diesem Jahr war der Rat traditionsgemäß mit Vertretern aus Politik und Vereinen besetzt. Es saßen für die Sessionseröffnung im Elferrat: Bürgermeister Markus Fuchs, Christine Horst, Holger Maroldt, Dominik Haarig, Tobias Cloß, Emil Mieger, Martin Spang, Dominik Dietz, Jutta Pirron-Sell, Klaus Gorny, Reinhard Wagner. Das Programm wurde von den teilnehmenden Vereinen HCV Die Flitsch, die Elleretze und dem KKV Landsweiler-Reden abwechslungsreich, in Form von Tänzen, Büttenreden und Sketchen gestaltet.

Besonders strapaziert wurden die Lachmuskeln beim Auftritt von Apolonia Brutschel, die wie immer mit ihrem Charme verführte. Alle Männer wollten sie und alle Frauen wollten sein wie sie. Doch Apolonia hatte sich nur einen Mann für diesen Abend auserkoren. Für ihren Tanz wählte sie keinen Geringeren als den Bürgermeister selbst aus. Der konnte sein Glück kaum fassen und begab sich, zunächst noch etwas schüchtern, aus dem Schutz des Elferrats an die Seite der Betörerin Apolonia. Prompt musste er ihr beim Entkleiden helfen, nur um kurze Zeit später selbst das Outfit zu wechseln. So hatte man Fuchs noch nie gesehen: Im rosa Tutu und mit Schleifchen auf dem Kopf. Fuchs nahm es gelassen und tanzte an der Seite Apolonias wie ein sterbender Schwan über die Bühne des Bürgerhauses. Der Saal jubelte.

Kurz vor Mitternacht war es dann soweit: Das alte Prinzenpaar dankte unter einem Tränenmeer von Melanie I ab. Gekrönt wurden Marina und Thomas Witte, die ihrem Volk im Schiffweilerland große Versprechungen für die neue Session machten. „Wir wollen mit euch tanzen, singen, lachen und scherzen“, begrüßte die schöne Marina ihre närrischen Untertanen. Nach der Inthronisierung des neuen Prinzenpaares gab es noch eine besondere Überraschung. Die närrische Abteilung des KKV präsentierte ebenfalls ein Prinzenpaar. Unter großem Jubel wurden Mark und Eva Brill gekrönt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung