| 20:23 Uhr

Kommunale Schulden
Schiffweiler spart bei den Zinsen

Schiffweiler. Durch professionelle Zinssteuerung Millionen gespart: Für Kommunen stellen steigende Zinsen auf die bestehenden Kredite ein hohes Kostenrisiko dar. Um dieses zu minimieren, entschied sich die Gemeinde Schiffweiler Ende 2011, die Zinsänderungsrisiken der kommunalen Darlehen und Kassenkredite mit Hilfe der Magral AG, einem Spezialisten für kommunales Schuldenmanagement, professionell zu steuern. Dank dieser Zinssteuerung ist die Gemeinde Schiffweiler nunmehr seit sechs Jahren gegen steigende Zinsen abgesichert und konnte als positiven Nebeneffekt sogar mehrere Millionen an Zinsausgaben einsparen. Beträge, die der Gemeinde auch schon zugeflossen sind. Das teilt das Schiffweiler Rathaus mit.

Durch professionelle Zinssteuerung Millionen gespart: Für Kommunen stellen steigende Zinsen auf die bestehenden Kredite ein hohes Kostenrisiko dar. Um dieses zu minimieren, entschied sich die Gemeinde Schiffweiler  Ende  2011, die Zinsänderungsrisiken der kommunalen Darlehen und Kassenkredite mit Hilfe der Magral AG, einem Spezialisten für kommunales Schuldenmanagement, professionell zu steuern. Dank dieser Zinssteuerung ist die Gemeinde Schiffweiler nunmehr seit sechs Jahren gegen steigende Zinsen abgesichert und konnte als positiven Nebeneffekt sogar mehrere Millionen an Zinsausgaben einsparen. Beträge, die der Gemeinde auch schon zugeflossen sind. Das teilt das Schiffweiler Rathaus mit.



Mit dieser Zinssteuerung gehört die Gemeinde Schiffweiler  nach eigenen Angaben zu den erfolgreichen deutschen Vorreitern im aktiven kommunalen Schuldenmanagement. Die Kostenersparnisse erleichtern es der Gemeinde, Investitionen im Infrastrukturbereich und für Aus- oder Neubau von Kindertagesstätten zu schultern. Fraktionsübergreifend wertet der Gemeinderat diese Zusammenarbeit der Kämmerei mit dem  Beratungsunternehmen höchst positiv; Bürgermeister Markus Fuchs: „Aus unserer Erfahrung können wir diese Art des Vorgehens nur empfehlen“.