„Wer will, findet Lösungen, wer nicht will, Ausreden“ Dank Christoph Becker ist die Gemeinde Schiffweiler barrierefreier geworden

Schiffweiler · Christoph Becker aus Schiffweiler sitzt im Rollstuhl. Das heißt aber nicht, dass er auf den Besuch von Volksfesten verzichten muss, findet er – und hat die Initiative ergriffen. Und damit bereits viel verändert.

 Auf Initiative von Rollifahrer Christoph Becker wurden von Bürgermeister Markus Fuchs insgesamt 16 Rampen angeschafft.

Auf Initiative von Rollifahrer Christoph Becker wurden von Bürgermeister Markus Fuchs insgesamt 16 Rampen angeschafft.

Foto: Carolin Merkel

„Wer will, findet Lösungen, wer nicht will, Ausreden“, bringt es der 57 Jahre alte Christoph Becker aus Schiffweiler im Landkreis Neunkirchen auf den Punkt. Er spricht damit die barrierefreie Gestaltung des öffentlichen Raums an: Zugeparkte Wege, viel zu klein bemessene oder nicht deutlich markierte Behinderten-Parkplätze, fehlende barrierefreie Toiletten, Stufen und Absätze, die im Alltag und in der Freizeit zu unüberwindbaren Hindernissen werden – vieles komme da zusammen, was das Leben eines behinderten Menschen extrem erschwere. Und das müsse nicht sein, sagt er.