Schiffweiler bittet zum Neujahrsempfang im Gondwana-Bistro

Schiffweiler bittet zum Neujahrsempfang im Gondwana-Bistro

. Nach vier Jahren Pause findet in der Gemeinde Schiffweiler 2016 wieder ein Neujahrsempfang statt. Für Mittwoch, 20. Januar, hat Bürgermeister Markus Fuchs von 18.30 bis zirka 21 Uhr in das Bistro des Gondwana-Prähistorium in Landsweiler-Reden eingeladen.

"Ich habe gemerkt, dass irgendetwas fehlt", erklärte der Verwaltungschef gestern auf SZ-Anfrage das Wiederaufleben der Tradition. Obwohl die Gemeinde in einem Extra-Termin verdiente Bürger geehrt hatte, sei ein Neujahrsempfang eben etwas Besonderes.

Vor vier Jahren war der Neujahrsempfang im Rahmen der Haushaltssanierung der Gemeinde eingespart worden. Und da Schiffweiler auch heute jeden Cent zwei Mal umdrehen muss, war ein Neujahrsempfang nur zu stemmen, wenn sich der finanzielle Aufwand in engen Grenzen hält. Durch die Zusammenarbeit mit der Familie Kuhl ist es möglich, den Empfang im Bistro von Gondwana zu veranstalten. "Ein schönes Ambiente", wie Markus Fuchs findet. Etwa 350 Bürger sind dazu eingeladen, Vereinsvertreter und verdiente Mitbürger, darunter Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe. "Der Neujahrsempfang soll Gelegenheit geben, diesen Bürgern Danke zu sagen", betont Fuchs. Außerdem wolle er einen Überblick über Investitionen und Projekte der Gemeinde Schiffweiler im Jahr 2016 geben. Klavier- und Saxophonmusik wird den Empfang begleiten. "Der Neujahrsempfang war mir einfach wichtig", begründete der Bürgermeister zum Abschuss die Entscheidung. Da die Gemeindekasse geschont werde, habe er diese mit gutem Gewissen treffen können.

Mehr von Saarbrücker Zeitung