Sangesbrüder ehren ihre Jubilare

Heiligenwald. Stimmungsvoll war es bei der Jubilarehrung der Chorvereinigung 1921 Heiligenwald im Gasthaus Sängerheim, das am Samstagabend fast bis auf den letzten Platz gefüllt war

Heiligenwald. Stimmungsvoll war es bei der Jubilarehrung der Chorvereinigung 1921 Heiligenwald im Gasthaus Sängerheim, das am Samstagabend fast bis auf den letzten Platz gefüllt war. Der Männergesangverein vom Sachsenkreuz mit Dirigent Lothar Klockner unterhielt mit auf die Jahreszeit abgestimmten Weisen und Vorsitzender Horst Roth ließ das abgelaufene Jahr Revue passieren, lobte die Mitarbeit seiner Sangesbrüder und ganz besonders die Jubilare, die sowohl vom Chorverband wie auch von der Chorvereinigung für ihr Engagement gewürdigt wurden. Seit 25 Jahren aktiv ist Michael Gessner, der mit 49 Jahren wohl der jüngste Sänger des Ensembles ist. Ausgezeichnet für 60 Jahre wurden Walter Strauß, 81 Jahre alt, und der 76-jährige Alois Noss. Beide sangen zu Anfang seit 1948 im Gesangverein Flora und nach der Fusion mit einem zweiten Verein zur Chorvereinigung 1921 seit 1957. Horst Roth bezeichnete die Jubilare als zuverlässige Kameraden, die auch bereit seien, bei Arbeitseinsätzen weitab der Bühne mit anzupacken. Es sei zu wünschen, dass die Geehrten noch lange aktiv mitwirkten. Urkunden und Ehrennadeln überreichte Manfred Stein, der zweite Vorsitzende des Chorverbandes Neunkirchen. Der Chorgesang sei wichtig für das kulturelle Geschehen in einer Gemeinde. Deshalb empfinde er große Freude und es mache ihm Spaß, wenn er verdiente Sänger ehren dürfe. Dirigent Lothar Klockner und sein Ensemble beginnen bereits im Januar des kommenden Jahres mit den Proben zu einem Weihnachtskonzert am 6. Dezember 2009 in der katholischen Pfarrkirche St. Laurentius. Es soll ein ähnlicher Erfolg werden wie das Herbstkonzert im Bürgerhaus, das schon Wochen vorher ausverkauft war. rp