S-Springen in Heiligenwald

Der Club Saar-Pfälzischer Springreiter veranstaltet an diesem Wochenende auf der Anlage des TRV Heiligenwald ein S*-Springen mit insgesamt 64 Teilnehmern. Diese Hauptprüfung des Freilandspringturniers um 16.15 Uhr verspricht wieder einmal bis zum letzten Sprung ein spannendes Erlebnis zu werden. Aber nicht nur in diesem höchsten Springen werden die Reiter aus Saarland, Rheinland-Pfalz und Luxemburg um den Sieg kämpfen. Auch in den übrigen elf Prüfungen wird dem Zuschauer großer Sport geboten.

Los geht es heute um 13 Uhr mit einem L-Springen. Zwei Prüfungen der Klasse A** sowie L schließen sich um 15.15 Uhr und 18.15 Uhr an. Alleine für die zwei Abteilungen im A**-Springen haben sich 91 Teilnehmer in die Starterliste eingetragen. "Alle zwölf Prüfungen des Freilandevents sind erfreulich stark besetzt", informiert auch Meldestellenleiterin Martina Muthweiler zufrieden. Am Samstag geht es morgens gleich mit zwei Springen für die Nachwuchspferde weiter: Um 8 Uhr läuft zunächst eine Springpferdeprüfung der Klasse A**, um 10 Uhr eine der Klasse L. Es folgen um 12.30 Uhr ein L-Springen sowie ein M*-Springen, das ab 16 Uhr in zwei Abteilungen ausgetragen wird und mit der stolzen Zahl von 97 Nennungen glänzt. Auch sonntags geht es morgens bereits früh los. Dann hat der Springreiterclub zunächst wieder zwei Prüfungen für die Nachwuchspferde im Programm - in der Klasse A** um 8 Uhr und in der Klasse L um 9.30 Uhr. Aber auch in der mittelschweren Klasse dürfen sich in Heiligenwald die Vierbeiner samt Reiter dank einer M*- Springpferdeprüfung um 14.45 Uhr miteinander messen. Dazwischen lockt der Veranstalter, dem die Reitanlage zum wiederholten Mal vom TRV Heiligenwald für das Turnier zur Verfügung gestellt wird, mit einem weiteren Springen der Klasse M* um 11.15 Uhr. "Glanzpunkt ist aber natürlich das Springen der schweren Klasse um 16.15 Uhr", sagt die Meldestellenleiterin.