Rat unzufrieden mit der Ausschussitzung am Kirmesmontag

Schiffweiler · Die Schiffweiler Kirmes stand im Mittelpunkt der jüngsten Sitzung des Schiffweiler Ortsrates; zudem macht man sich Gedanken um einen Nachfolger für den Paten des Natur-Erlebniswegs, der vor kurzem zurückgetreten ist.

In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause hatte der Ortsrat von Schiffweiler am vergangenen Donnerstag eine überschaubare Tagesordnung zu behandeln.

In Anwesenheit von Bürgermeister Markus Fuchs stimmte der Ortsrat unter Vorsitz von Ortsvorsteher Winfried Dietz zunächst zwei Ergänzungssatzungen in den beiden Bebauungsplanverfahren im Bereich der Talstraße und im Bereich Bergwiese/Kastelberg zu. Die Sachverhalte und Notwendigkeiten hatte zuvor Franco Moro vom Bauamt der Gemeinde Schiffweiler erläutert. Dieser Tagesordnungspunkt war vom nicht öffentlichen in den öffentlichen Teil der Sitzung verschoben worden.

Ortsvorsteher Winfried Dietz erläuterte danach das Programm der Schiffweiler Kirmes (siehe nebenstehenden Artikel). Der Ortsrat wurde aufgefordert, am Kirmestreiben teilzunehmen.

Aus den Reihen der CDU-Fraktion wurde Bürgermeister Fuchs gebeten, Kontakt aufzunehmen mit möglichen Interessenten für die Nutzung des Tennisheims.

Mathias Jochum (CDU ) regte eine umgehende Nachfolgeregelung für den bisherigen Paten des Natur-Erlebniswegs an, der kürzlich von seiner Funktion zurückgetreten ist. Dieser Entschluss des Mitarbeiters, dem alle Fraktionen im Ortsrat eine gute Arbeit bescheinigten, wurde allseits bedauert.

Jochum kritisierte, dass ausgerechnet am Kirmesmontag im Rathaus zwei Ausschusssitzungen angesetzt wurden und davon auch viele Ehrenamtler betroffen sind, die sich an diesem Tag traditionell zum Frühschoppen treffen. Bürgermeister und Ortsvorsteher waren sich einig, dass so eine Terminierung nicht vorkommen sollte. Die nächste Sitzung des Ortsrates Schiffweiler findet im September statt.