1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Schiffweiler

Polizei Neunkirchen findet Betäubungsmittel nach Ruhestiftung

Polizei Neunkirchen wird fündig : Die Ruhe gestört und Cannabis geraucht

Ein 43-Jähriger hat am Sonntagmorgen in der Neunkircher Innenstadt die Polizei in seiner eigenen Wohnung angegriffen.

Handgreiflich gegen die Polizei ist am Sonntagmorgen gegen 4 Uhr ein Mann in der Neunkircher Schwebelstraße geworden. Dorthin waren die Beamten wegen Ruhestörung gerufen worden. Als der Verursacher seine Wohnungstür öffnete, konnten die Beamten neben lauter Musik auch Cannabisgeruch wahrnehmen. Da sich die Person im Anschluss nicht kooperativ verhielt, musste eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet werden. Im Rahmen dieser Maßnahme versuchte der Beschuldigte, Beweismittel zu vernichten, was die Polizei mit „polizeilichem Zwang“ verhindern konnte. Die Polizei stellte diverse Betäubungsmittel sicher. Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden eingeleitet. Ob der 43-Jährige, der vermutlichen unter Betäubungsmitteln stand, schuldfähig ist, wird jetzt eine Blutprobe zeigen.

(hek)