| 19:33 Uhr

Platanen haben die Radikalkur gut überstanden

In voller Pracht stehen die Platanen am Madenfelderhof da . . .
In voller Pracht stehen die Platanen am Madenfelderhof da . . .
Schiffweiler. red

Unter der Überschrift "Dürk: Verwaltung machte zwei Fehler" berichtete die "Neunkircher Rundschau" Anfang Mai 2008 über eine Sitzung des Schiffweiler Gemeinderats, in der der radikale Rückschnitt der Platanen am Madenfelderhof diskutiert wurde. Dabei wurde erklärt, ein Experte habe prognostiziert, dass die Bäume noch ausschlagen könnten, aber nach ein paar Jahren würden sie absterben. Dem für den Schnitt verantwortlichen Mitarbeiter, der einen Pilzbefall festgestellt hatte, wurde eine Fehleinschätzung und ein unsachgemäßer Rückschnitt vorgehalten. Inzwischen sind mehr als acht Jahre vergangen und die Platanen sind keineswegs abgestorben, sondern stehen schöner da als je zuvor, wie auf diesem Foto zu sehen ist, das uns SZ-Leser-Reporter Alfons Blum aus Heiligenwald zugeschickt hat.


. . . trotz – oder gerade wegen – des Rückschnitts. Fotos: leserreporter A. Blum
. . . trotz – oder gerade wegen – des Rückschnitts. Fotos: leserreporter A. Blum