Party-Konzept statt Ladenverkauf

Mit seiner im Juni eröffneten Akademie sorgt das Illinger Direktvertriebs-Unternehmen Prowin für eine weitere Belebung des Erlebnisortes Reden. Gestern stellten die Geschäftsführer Sascha Winter (Prowin Winter GmbH) und Steffen Bug (Prowin Bildung und Service GmbH) die weiteren Unternehmens-Ziele vor.

. Nachdem Prowin seine für 200 Teilnehmer ausgelegte Akademie in nur acht Monaten auf dem Gelände der ehemaligen Grube Reden , dem heutigen Erlebnisort, mit einer Investitionssumme von rund 7,7 Millionen Euro hingestellt hatte, traute so mancher dem expandierenden Unternehmen zu, dass jetzt noch ein weiterer Coup folgen könnte.

Beobachter rechneten damit, dass auf der Pressekonferenz ein Hotel-Neubau in Aussicht gestellt würde. Doch Geschäftsführer Sascha Winter , der mit derartigen Nachfragen wohl gerechnet hatte, dämpfte die Erwartungen der Presse-Vertreter. "In Sachen Hotel gibt es keine konkreten Planungen", stellte er klar. Prowin kooperiere bei den Aus- und Weiterbildungen für seine Vertriebspartner in Reden mit dem Neunkircher Holiday-Inn-Express-Hotel.

Konkret laufen aber die Vorbereitungen für einen Kletterpark in der entkernten Verlade-Halle. Der soll als weiteres Sahneschnittchen die Akademie und den Standort Reden aufwerten.

Am 20. Juni wurde die Akademie im Rahmen der Festivitäten zum 20-jährigen Bestehen von Prowin eröffnet, einen Monat später begann der Schulungsbetrieb. Rund 1500 Teilnehmer wurden seitdem bereits (kostenlos) im Rahmen der sogenannten Starter-Seminare auf die Vertriebstätigkeit vorbereitet. Wobei Prowin schon immer vor allem auf das Party-Konzept setzte, seine Produkte (Reinigungsmittel, Wellness- und Kosmetik-Linien, Tier-Nahrung und Zubehör) nicht im Laden anbietet. "Eine gute Beratung durch unsere Vetriebspartner gehört zu unserem Konzept", betont Winter . Zum Konzept gehört auch ein ausgeklügeltes, vom Umsatz des Vertriebspartners abhängiges, System von Weiterbildungen an attraktiven Orten. Bekannt ist das Unternehmen auch durch vielfältiges Sport-Sponsoring und gesellschaftliches Engagement in Form von Spenden.

Wohl wissend um allerlei negative Einschätzungen, mit denen Vertriebssysteme wie Prowin bedacht werden, betonten Winter und Bug, dass es dem Unternehmen auch darum gehe, "die Branche salonfähig zu machen".

Zurzeit hat Prowin rund 60 000 selbstständige Vertriebspartner und 112 Mitarbeiter (96 bei der Prowin Winter GmbH, 16 bei der Akademie). 2014 lag der Jahresumsatz bei rund 120 Millionen Euro, angepeilt sind nun 150 Millionen Euro.