Ortsrat : Gorny hat die Ratten weiter im Blick

Ortsvorsteher Klaus Gorny informierte die Mitglieder des Ortsrates Heiligenwald über den Stand der Dinge zu verschiedenen „Baustellen“ im Ort. In Arbeit sind oder liegen zur Auftragsvergabe bereit: die Kennzeichnung der Parkplätze in der Schulstraße, Rückbau von Bepflanzungen, Parkplatz in der Pestalozzistraße, Beleuchtung an der Zufahrt zum Itzenplitzer Weiher, fehlende Beschilderung der 30er Zone in der Rußhütterstraße, Parkfläche am Betonwerk.

Zur Ratten-Problematik hatte Gorny ein Treffen mit Umweltminister Reinhold Jost. „Der Minister“, so Gorny „hat mich ermuntert, weiter an der Problematik zu arbeiten. Und das werde ich auch.“ Jost will auch prüfen lassen, in wieweit eine Videoüberwachung der Containerplätze zulässig ist. „In anderen Gemeinden kam es aufgrund der Ratten schon zu Auseinandersetzungen unter Nachbarn. Man beschuldigt sich gegenseitig, für die Plage aufgrund mangelnder Hygiene auf den Anwesen verantwortlich zu sein.“

Um diesen Zwistigkeiten in Heiligenwald vorzubeugen, wird Ortsvorsteher Gorny den Bürgern anbieten, Hinweise auf Rattenpopulationen anonym an ihn weiterzuleiten. Mit der Einführung einer Gelben Tonne sei laut Jost wohl frühestens 2021 zu rechnen.

Weitere Themen waren die verkehrsgefährdenden Schlaglöcher im Schwalbenweg und im Maibrunnerweg sowie der schlechte Zustand der Straßenschilder. Gorny bestätigte, dass rund 80 Prozent der Schilder dringend gereinigt und ein Großteil der vorhandenen Schilder ausgetauscht werden müssen. Dazu müssten jedoch zuerst Haushaltmittel eingestellt werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung