| 20:29 Uhr

Ortsrat Schiffweiler
Ortsrat Schiffweiler plant neue Wege beim Feste feiern

Das „Diner en blanc“ ging bereits einige Male in Blieskastel, Saarbrücken und Nohfelden über die Bühne.
Das „Diner en blanc“ ging bereits einige Male in Blieskastel, Saarbrücken und Nohfelden über die Bühne. FOTO: Jörg Martin
Schiffweiler. Ein „Diner en Blanc“ soll einer der Höhepunkte bei der 1125-Jahr-Feier in Schiffweiler sein. Ortsvorsteher Dominik Dietz (SPD) hat in der Ortsratssitzung am Donnerstag sein Konzept für die Feier vorgestellt. Das Diner soll an der Kirche St. Martin stattfinden. Dabei nimmt Dietz Anleihe an einer Form ein Gemeinschaftserlebnis zu feiern, dessen Wurzel nach Paris führen. Von Gerhard Krämer

Ein „Diner en Blanc“ soll einer der Höhepunkte bei der 1125-Jahr-Feier in Schiffweiler sein. Ortsvorsteher Dominik Dietz (SPD) hat in der Ortsratssitzung am Donnerstag sein Konzept für die Feier vorgestellt. Das Diner soll an der Kirche St. Martin stattfinden. Dabei nimmt Dietz Anleihe an einer Form ein Gemeinschaftserlebnis zu feiern, dessen Wurzel nach Paris führen.


Kern des Erlebnisses ist, dass ein Ereignis in Weiß (en blanc) gefeiert wird. Die Tische, Stühle und Bänke erhalten weiße Hussen und die Gäste sollen alle weiß gekleidet sein. Alle Gäste bringen Speisen und Getränke selbst mit – in weißen Transportbehältnissen. Es werden nur weiße Servietten benutzt. Es spielt eine Blues-Band. Als Freiluftveranstaltung findet das Fest bei Regen nicht statt.

Matthias Jochum (CDU) regte an, auch in einem historisch geprägten Veranstaltungsteil die Geschichte des Ortes zu beleuchten, etwa durch eine Ausstellung im Rathaus oder an anderen Örtlichkeiten. Dabei dachte man auch an die Möglichkeit, die Kirche in das Konzept einzubeziehen. Nachdem der grundsätzliche Beschluss einstimmig gefasst wurde, werden nun noch weitere Planungsschritte durchgeführt. Als Termin hat der Ortsrat die erste Junihälfte 2018 ins Auge gefasst.