| 20:06 Uhr

Monika Weis
Ein großes Herz für kranke Kinder 

Heiligenwald. Im Bürgerhaus in Heiligenwald kam der Nikolaus zu Kindern mit Handicap.

Eine Bühne voller Geschenke wartete am Sonntag auf die 21 „besonderen“ Kinder, wie Monika Weis ihre Schützlinge liebevoll nennt. Wie in jedem Jahr hat Weis mit ihrem Verein „Großes Herz für kranke Kinder“ Kinder mit Handicap und ihre Familien zur großen Weihnachtsfeier ins Bürgerhaus Heiligenwald eingeladen.


„Um 16 Uhr kommt der Nikolaus und er hat auch Geschenke für die Geschwisterkinder dabei“, kündigte Monika Weis gleich zu Beginn der Veranstaltung an. Derzeit betreut der Verein 21 mehrfach- und schwerstbehinderte Kinder. Vor 15 Jahren hatte Weis „Großes Herz für kranke Kinder“ gegründet, nachdem sie selbst schwer erkrankt war und während ihrer achtmonatigen Therapie im Krankenhaus viele kranke Kinder kennengelernt hatte.

Seitdem hat ihr Verein 364 000 Euro Spendengelder gesammelt, 41 500 allein in diesem Jahr. Das Geld geht an die, die es am meisten brauchen. Dabei kommt der Verein für Sachleistungen und Therapien auf, die von den Krankenkassen nicht oder nur teilweise übernommen werden.



Als fast alle Tische belegt und alle großen und kleinen Gäste von Weis persönlich begrüßt worden sind, eröffnet die 66-Jährige die Veranstaltung mit einer Ankündigung: „Nächstes Jahr wird das letzte Jahr sein, in dem ich die Benefiz- und Weihnachtsfeier organisiere.“ Denn Weis plant für 2020 ihren Abschied aus der Vereinsspitze. „Ich gebe diese Arbeit mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf“, sagt sie vor ihren Gästen sichtlich bewegt. „Ich packe das nicht mehr so wie früher.“ Einen Nachfolger gebe es nicht, „aber ich lasse den Verein so lange weiterlaufen, wie Spenden eingehen“, so Weis. Dann eröffnet sie das Kuchenbüfett. Im Hintergrund spielt Rainer Stürmer mit seinen Kindern Weihnachtslieder.

Als dann endlich der Nikolaus kommt, setzen alle ihre Nikolausmützen auf und singen „Nikolaus ist ein guter Mann“. Der ruft jedes Kind einzeln auf und überreicht die Geschenke persönlich.