1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Schiffweiler

Mit den Seelöwen und dem Radio ins kalte Wasser springen

Mit den Seelöwen und dem Radio ins kalte Wasser springen

Heiligenwald. Auch dick und träge geworden vom vielen guten Essen in der Weihnachtszeit? Dagegen gibt's im neuen Jahr ein Mittel: Am 4. Januar lädt der Radiosender bigFM zur eiskalten Sause an den Itzenplitzer Weiher in Heiligenwald ein. Die Hörer können dann zusammen mit den Merchweiler Seelöwen ins kalte Wassers steigen

Gute Laune trotz eisiger Kälte auf unserem Archivfoto. Foto: SZ

Heiligenwald. Auch dick und träge geworden vom vielen guten Essen in der Weihnachtszeit? Dagegen gibt's im neuen Jahr ein Mittel: Am 4. Januar lädt der Radiosender bigFM zur eiskalten Sause an den Itzenplitzer Weiher in Heiligenwald ein. Die Hörer können dann zusammen mit den Merchweiler Seelöwen ins kalte Wassers steigen. Eisschwimmen ist zum einen zwar verrückt, zum anderen hat der Spaß aber auch einen ernsten, gesundheitsfördernden Hintergrund: Ähnlich wie die Mechanismen beim Saunagang stärkt auch das Eisschwimmen das Imunsystem. Gefährlich ist das Ganze nicht: Die bigFM-Hörer gehen unter der Kontrolle der DLRG ins Wasser. Die Merchweiler Seelöwen sind zum vierten Mal aktiv in diesem Jahr und trainieren für das Neujahrsschwimmen 2009 schon seit mehreren Wochen im kalten Wasser. Eisbaden mit TraditionTradition hat das Eisbaden in Holland, Belgien oder an den deutschen Seeküsten und auch in Russland. Dort steigen abgehärtete Schwimmer nicht selten bei Temperaturen von deutlich unter Minus zehn Grad in frisch gesägte Eislöcher zugefrorener Seen. Das saarländische Neujahrsschwimmen orientiert sich an Veranstaltungen, die regelmäßig in Holland stattfinden. Dort rennen an verschiedenen Orten der Küste nicht selten bis zu 1000 abenteuerlustige Wasserratten am Neujahrstag Punkt 12 Uhr in die Nordsee. Süppchen und GlühweinDas Radio ist da etwas freundlicher zu den Langschläfern und lässt das Event erst um 15 Uhr beginnen. Am Weiher gibt es außerdem jede Menge Musik, ein warmes Süppchen und den obligatorischen Glühwein. Weitere Informationen gibt es im Internet. aw