| 20:26 Uhr

Kinder Neujahrsempfang
Mit dem Bürgermeister an der Saftbar

 Spiel und Spaß beim Neujahrsempfang für die Kinder in der Stennweiler Lindenhalle. Bürgermeister Markus Fuchs servierte an der Saftbar Getränke. Sabine Eckert vom Kinderschutzbund und Christian Peitz, Jugendpfleger der Gemeinde Schiffweiler, sorgten für ein buntes Programm für die Kids.
 Spiel und Spaß beim Neujahrsempfang für die Kinder in der Stennweiler Lindenhalle. Bürgermeister Markus Fuchs servierte an der Saftbar Getränke. Sabine Eckert vom Kinderschutzbund und Christian Peitz, Jugendpfleger der Gemeinde Schiffweiler, sorgten für ein buntes Programm für die Kids. FOTO: Jörg Jacobi
Stennweiler. Gemeinde Schiffweiler und Vereine richteten Neujahrsempfang für die kleinen Bürger aus. Von Mathias Huckert

Bereits zum neunten Mal wurde in der Gemeinde Schiffweiler auch für die ganz kleinen Mitglieder das neue Jahr gefeiert. Beim Kinder-Neujahrsempfang waren sieben Vereine aus der Gemeinde beteiligt, die den kleinen Gästen in der Lindenhalle in Stennweiler ein tolles Programm boten. „Für uns ist es in jedem Jahr ein Anliegen, etwas Schönes für die Kinder auf die Beine zu stellen“, verriet Organisator Christian Peitz, der als Jugendpfleger der Gemeinde arbeitet. Zusammen mit den Vereinen und dem Kinderschutzbund hatte er den Empfang organisiert und Kinder aus den umliegenden Kindertagesstätten und Grundschulen eingeladen. Als der Kinder-Neujahrsempfang vor neun Jahren sprichwörtlich noch in den Kinderschuhen steckte, war es vor allem der Kinderschutzbund der Gemeinde, der die Organisation ins Leben rief. Daran erinnerte sich die zweite Vorsitzende des Bundes, Sabine Eckert: „Der Grundgedanke war damals, dass es viele Neujahrsempfänge gibt, aber keiner richtet sich explizit an die Kinder. Das haben wir in Schiffweiler geändert.“



Dabei erinnerte der Beginn der Veranstaltung in Stennweiler ganz klar an einen waschechten Empfang, bei dem Bürgermeister Markus Fuchs seinen rund 100 kleinen Gästen selbst Getränke ausschenkte – natürlich gab es Saft statt Sekt. Das Prinzenpaar des SV Stennweiler beschenkte die Gäste mit reichlich Süßigkeiten, und für ein Programm war auch gesorgt. Da sang mal die Musical-AG der Walter-Bernstein-Grundschule aus Schiffweiler oder der Karateverein Bushido Heiligenwald führte seine Kampfkunst vor. Höhepunkt des Empfangs war aber Zauberer Johann Wolfgang Goethe, der die Besucher des Empfangs mit so manchem Kunststück verblüffte oder zum Lachen brachte. Wem das nicht genug war, der konnte am Stand des SV Stennweiler auf die Torwand schießen, beim Geflügelzuchtverein Schiffweiler basteln, oder bei der Freiwilligen Feuerwehr Stennweiler lernen, wie man einen Notruf absetzt. Natürlich gab es auch zahlreiche Brettspiele, mit denen sich die Kinder, aber auch die Eltern die Zeit vertreiben konnten.

Am Ende hatte man in Schiffweiler dafür gesorgt, dass das neue Jahr schon mal gut losging für die kleinsten Gemeindemitglieder: „Wir sind zum zweiten Mal hier. Es gefällt den Kindern richtig gut, vor allem, weil sie miteinander spielen können“, erzählte Dagmar Weiß aus Landsweiler-Reden, die mit ihren beiden Kindern den Empfang besuchte.