1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Schiffweiler

Leben erforschen, Zukunft gestalten

Leben erforschen, Zukunft gestalten

Landsweiler-Reden. Auf Initiative des Zentrums für Biodokumentation macht die "mobile Erlebniswelt BIOTechnikum" am Donnerstag, 7. Mai, zwischen 9 Uhr und 12 Uhr Station am Zukunftsort Reden in Landsweiler-Reden. Die Kampagne "BIOTechnikum

Landsweiler-Reden. Auf Initiative des Zentrums für Biodokumentation macht die "mobile Erlebniswelt BIOTechnikum" am Donnerstag, 7. Mai, zwischen 9 Uhr und 12 Uhr Station am Zukunftsort Reden in Landsweiler-Reden. Die Kampagne "BIOTechnikum. Leben erforschen - Zukunft gestalten" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung will den Menschen die Biotechnologie näher bringen. Zentraler Bestandteil ist ein doppelstöckiges Fahrzeug, das Wissenschaft zum Anfassen präsentiert - es enthält unter anderem ein komplettes Labor sowie eine begleitende, multimediale Ausstellung. Die Veranstaltung richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II sowie an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Das modern ausgestattete Labor bietet die Möglichkeit, selbst zu experimentieren. Gruppen von bis zu zwei Mal zwanzig Personen können sich hier unter Anleitung erfahrener Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler als Forscher betätigen - ob Schülerinnen und Schüler, Studierende, Lehrer oder Mitarbeiter kleiner und mittlerer Unternehmen. Dabei lassen sich Versuche aus drei Themenfeldern individuell kombinieren: Experimente mit Erbmaterial, mit Eiweißstoffen und Versuche zu technischen Anwendungen in der Biotechnologie. In Vorträgen wie "Produktion und Umweltschutz" oder "Karrierechance Biotechnologie" informieren Wissenschaftler die Besuchergruppen über die Schwerpunktthemen der Initiative. An Multimedia-Terminals können weiterführende Informationen und Angebote abgerufen werden - von biotechnologischen Forschungsfeldern wie Genomforschung oder Bionik über Anwendungen und Berufschancen bis hin zum Biotech-Quiz. Exponate machen schließlich biotechnologische Forschung greifbar: plastische Tier-, Pflanzen- und Bakterienzellen, moderne Mikroskope oder der dem Multimedia-Lernspiel "Bodymover". Dabei bewegen sich Besucherinnen und Besucher mit realem Körpereinsatz zugleich virtuell in einer Zelle. An einem DNA-Chip können sie spielerisch erfahren, wie mit Erbgutschnipseln zum Beispiel Krankheiten diagnostiziert werden können. redInformationen zur Veranstaltung am 7. Mai am Zukunftsort Reden erteilt Dr. Andreas Bettinger, Zentrum für Biodokumentation, Landesweiler-Reden, Tel. 0681-501-3452; E-Mail: d.schilling@lua.saarland.de. Interessierte Gruppen und Schulklassen werden gebeten, sich bei Dr. Bettinger bzw. bei Frau Schilling anzumelden.

HintergrundDie Kampagne "BIOTechnikum. Leben erforschen - Zukunft gestalten" ist seit 2008 im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung deutschlandweit unterwegs, um über die Forschung in der modernen Biotechnologie in Deutschland und ihre Ergebnisse zu informieren, Berufsperspektiven aufzuzeigen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. red