| 20:23 Uhr

Leserbriefe
Klimaschutz bleibt auf der Strecke

Zu „Rallyestrecke führt nun doch über den Striedtberg“, SZ vom 27. März

In den letzten Wochen konnte man mehrmals in der SZ lesen, dass Ortsräte diesen Rallyeveranstaltungen zustimmen. Diese Veranstaltungen stehen aber im Widerspruch zu den Klimazielen. Helmut Kohl hat mal gesagt: „Entscheidend ist, was hinten raus kommt“. Was kommt hinten raus?, nur Lärm und der Klima-Killer Kohlendioxid. Wenn man die Klimaziele erreichen will, muss man an vielen Stellschrauben drehen, auch an diesen Veranstaltungen, denn sie sind reine Spaß- und Werbeveranstaltungen für den ADAC. Die Bürger werden durch den Lärm belästigt, in der Natur stört man die Wildtiere, und Erholungsuchende werden aus den Naherholungsgebieten ausgesperrt. Auch die Sperrung von Bundes- und Landstraßen führt dazu, dass viele Bürger große Umwege fahren müssen. Wenn die Politik schon nicht den Mut hat, diese Veranstaltungen zu verbieten, dann soll man sie nur auf den dafür vorgesehenen Rennstrecken zulassen.