Kita-Kinder sammeln für Wünschewagen

Wünschewagen : Die Ranzenbande sammelte, um kranke Menschen froh zu machen

Die künftigen Schulkinder aus Schiffweiler haben eifrig gesammelt. Jetzt war die offizielle Scheckübergabe.

Endlich war es so weit und die Ranzenbandenkinder der katholischen Kindertageseinrichtung St. Martin Schiffweiler konnten in einer kleinen Feierstunde ihre eifrig gesammelten Spendengelder in Form eines riesigen Schecks an die Projektleitung Wünschewagen vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) überreichen.

Zu Beginn der kleinen Feier sang die Ranzenbande, dass „helfen ‚ne coole Sache sei“ und dann fuhren sie mit ihrem eigenen, mit Unterstützung einiger Erzieher selbstgebauten Wünschewagen vor. Mit diesem waren die Kita-Kinder vom Martinstag bis Weihnachten in Schiffweiler unterwegs, um auch den Menschen außerhalb der Kita die Möglichkeit zu geben, für diese gute Sache zu spenden.

Als auch noch SR3 im Rahmen einer Sondersendung zum Wünschewagen darüber berichtete, kamen auch noch einige Radiohörer eigens in der Kita vorbei, um zu spenden. Die Kinder freuten sich sehr, dass ihr Hilfsprojekt so großen Zuspruch erhielt und so fieberten sie auch dem Moment entgegen, in dem sie nun den Riesenscheck mit dem stolzen Betrag von 1605 Euro überreichen konnten.

Zum Abschluss der Feier sang die Ranzenbande noch ein selbstgetextetes „Wünschewagenlied“ und man erklärte sich zum Juniorpartner des großen Wünschewagens.

Mehr von Saarbrücker Zeitung