Juchee auf der Redener Sommer-Alm

SR 3 und der Landkreis Neunkirchen hatten zur Party auf die Alm eingeladen – und viele, viele Feierwütige kamen. Bis Sonntag dauert der Spaß auf der Redener Alm noch. Dann ist um 17 Uhr Alm-Abtrieb angesagt.

. Von Abhang zu Abhang standen am Donnerstagabend die Menschenmassen oder zumindest hatte man auf den ersten Blick so den Eindruck. Ein paar Meter waren glücklicherweise noch dazwischen. War die Party auf der Sommer-Alm von SR 3 und dem Landkreis Neunkirchen auf der Halde in Landsweiler-Reden schon beim Auftritt der Grafenberger ordentlich am Kochen, so legte das Publikum noch einen Zahn zu, als der Alm-Ebi, SR-3-Moderator Eberhard Schilling, den offenbar vielfach sehnlichst erwarteten Voxxclub ankündigte.

Gekreische, wie man es vom Empfang von Boybands kennt, als die Jungs auf der Bühne erschienen. Sechs stramme Burschen wie aus dem Trachtenmoden-Katalog, allerdings mit dem besonderen Quäntchen rockiger Kernigkeit: Hier baumelten Hosenträger lässig herab, dort krönte ein Metal-Shirt die Lederhose. "Schau mir in die Augen, Kleine, du bist a ganz a Feine, rock mi heit Nacht!", legten sie los mit ihrem Erfolgshit, der sie 2013 mehrere Wochen in den Charts verankert hatte. Gegründet hat sich die Sängerformation in München, die Mitglieder kommen jedoch auch aus Österreich und der Schweiz. "Wenn sich alles um die Madeln dreht, wenn sie ihre heißen Dirndl zeigen und mir Burschen uns die Augen reiben". In Wahrheit war es allerdings eher umgekehrt. Die Damenwelt im Publikum rieb sich die Augen und verlieh ihrer Begeisterung lautstark Ausdruck, vor allem als die Jungs in Rodeo-Manier das Luft-Lasso-schwingend die Hüften kreisen ließen.

Und Voxxclub wussten durchaus um ihre Wirkung: "Wollt ihr ein Kind von mir?", rief einer, bekam allerdings sogleich Bedenken: "Das wird teuer!" Weiter ging es mit der Power-Show mit Liedern wie "Juchee auf der hohen Alm" oder "Woll'n ma tanzen gehen". Auf der Alm wurde längst getanzt, vor der Bühne wie zwischen den Tischen und Bänken.

Auch Sabrina Huppert hatte mit ihren Freundinnen ordentlich Spaß, wenn die angestrebte Schunkelreihe dem schnellen Beat auch nicht so recht standhalten wollte: "Voxxclub sind echt super! Ich habe sie schon oft im Fernsehen gesehen, aber live - noch besser!" Und dann wurde es mit einer Ballade auch noch romantisch: "Ewigi Liebi", erklang und auch der Nichtbayer hörte bald heraus, es ging um ewige Liebe.

Zwischendurch hatte das Publikum bereits einen kleinen Schock erlitten: "Jetzt kommen wir leider schon zum letzten Lied!", hatten die Jungs bald nach Beginn verkündet. Entrüstetes Raunen ging durch die Reihen. "Aber keine Sorge, wir haben noch so zwölf bis 14 Zu gaben vorbereitet!"

Christian Rau von der Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises hatte an diesem Abend alle Hände voll zu tun, lief eilig hin und her. "Es ist noch etwas mehr Andrang als erwartet." Viele hätten wohl auch den wettermäßig bisher besten Tag - es fielen nur ein paar Tropfen - nutzen wollen. Dank eines eingespielten Alm-Orga-Teams laufe trotzdem alles glatt, für längere Warte-Zeiten bitte man aufgrund begrenzter Kapazitäten in der Alm-Gastronomie trotzdem um Verständnis.

Bis Sonntag dauert der Spaß auf der Redener Alm noch. Um 17 Uhr ist Alm-Abtrieb. Gäste sind natürlich willkommen!

erlebnis-ort-reden.de