| 20:16 Uhr

Jolanda Jochnachel in Heiligenwald
Jolanda kann auch unser Geld retten

Heiligenwald. Die Brühllerchen aus Hasborn und Jolanda Jochnachel sind ein gutes Team. Karl Wilhelm Hühnerfeld machte den heiteren Abend perfekt. Von Mathias Huckert

Jede Menge Spaß hatten die Besucher in der Jahnturnhalle in Heiligenwald. Dort waren sowohl die Musikkabarettisten von den Brühllerchen aus Hasborn als auch Kabarett-Urgestein Jolanda Jochnachel zu Gast. Die hatte nicht nur jede Menge skurrile Geschichten im Gepäck – sondern auch einen neuen Mann.



Die Kooperation von Jolanda und den Brühllerchen hatte vor zwei Jahren in Heiligenwald ihren Lauf genommen: „Genau wie die Brühllerchen war auch Jolanda schon beim Muschelessen des TV Heiligenwald zu Gast. Da lag es nahe, das wir hier auch einmal gemeinsam auftreten“, erklärte Christof Scheid von der Kabaretttruppe, die seit 1999 die Saarländer zum Lachen bringt. Das gelang auch in Heiligenwald mit einer gehörigen Portion Polit-Kabarett. Die zehn Musiker aus Hasborn sangen von der Geldknappheit und griffen Themen der jüngeren Vergangenheit wie den Bau-Irrsinn des neuen Berliner Flughafens auf. Nicht fehlen durfte natürlich der aktuelle Wahlkampftrubel: dafür holten sich die Brühllerchen gleich die „Kanzlerin“ mit auf die Bühne. Die sang – stilecht mit der Merkel-Raute – zur Melodie von Tim Bendzkos Hit „Nur noch kurz die Welt retten“ davon, wie sie unser Geld retten möchte. In der Jahnturnhalle gab es da kein Halten mehr.

Jolanda Jochnachel alias Helene Rauber erklärte dann ihrem Publikum: „Die Briten hatten Brexit, ich hatte Jäabsit“. Seit dem letzten Jahr ist die Kabarettistin ohne ihren Bühnenpartner Günther Tannrath unterwegs. Dafür gibt es nun einen neuen Mann an der Seite von Jolanda. Ihren Karl Wilhelm Hühnerfeld habe die Jochnachel nach eigenen Angaben von „Herrn Google“ vorgeschlagen bekommen – ein Partner auf Bestellung sozusagen. Ganz deutlich wurde da natürlich, wer die Hosen anhat: Hühnerfeld zog die Lacher auf sich, wenn Jolanda ihn ein ums andere Mal zwang, „den Torero zu machen“. Die Beziehung ist für die Jochnachel übrigens rein platonisch – „gugge jo, awa anfasse bloß net!“. Den Heiligenwaldern war der Auftritt am Ende einen langen Applaus wert.

Jolanda Jochnachel brachte die Leute in der Jahnturnhalle mit Geschichten von ihrem neuen Mann Karl Wilhelm Hühnerfeld zum Lachen.
Jolanda Jochnachel brachte die Leute in der Jahnturnhalle mit Geschichten von ihrem neuen Mann Karl Wilhelm Hühnerfeld zum Lachen. FOTO: Mathias Huckert