Im Einsatz auf dem Stennweiler Friedhof

Im Einsatz auf dem Stennweiler Friedhof

Gräber der Gefallenen aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg wurden von Moos und Schmutz befreit. Außerdem säuberten die Reservisten die Wege und schnitten Bäume, Hecken und Sträucher zurück.

Mitglieder der Reservistenkameradschaft Stennweiler haben sich um die Gedenkstätte zu Ehren der Gefallenen des Ersten und Zweiten Weltkriegs auf dem Stennweiler Friedhof gekümmert. In Abstimmung mit dem Bau- und Umweltamt der Gemeinde Schiffweiler wurden jetzt zwei Arbeitseinsätze durchgeführt. Dabei befreiten Rüdiger Lander und Willi Grenner die Steine per Dampfstrahler von Moos und Schmutz, danach verlegten Alfred Recktenwald, Rudi Wilhelm, Rolf Weisgerber und Werner Theis die Waschbetonplatten neu, schnitten die Bäume, Hecken und Sträucher zurück und reinigten die Grabplatten.