Großes Herz für kranke Kinder : Alle hatten ihr Spendentütchen dabei

Monika Weis, Initiatorin der Aktion „Großes Herz für kranke Kinder“, tritt nächstes Jahr kürzer.

Eigentlich braucht man Monika Weis und ihre Aktion „Großes Herz für kranke Kinder“ nicht mehr vorzustellen, sie ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Seit 16 Jahren engagiert sie sich mit ihrem Team unermüdlich, um kranken Kindern zu helfen. Als sie nun zur wohl vorletzten Benefizveranstaltung im Tennisheim am Itzenplitzer Weiher eingeladen hat, kamen die Besucher aus nah und fern. Den Schiffweiler Bürgermeister Markus Fuchs, den Heiligenwalder Ortsvorsteher Klaus Gorny konnte die Initiatorin ebenso begrüßen wie die Ortsvorsteherin aus Stennweiler, Christina Baltes, und den Ortsvorsteher von Fischbach, Norbert Schmidt. Und alle hatten ihr Spendentütchen dabei. Die Initiatorin freute sich auch, „ihre Kinder“ begrüßen zu können: „Für diese Kinder sammeln wir, um ihnen ein Stück Lebensqualität zu geben.“

Seit fünf Jahren sind die Spyderfreunde Saar-Pfalz Dauergast und unterstützen die Aktion tatkräftig. Mit 20 Mitglieder waren sie jetzt wieder aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz mit ihren Maschinen angereist und hatten für Monika Weis eine Überraschung im Gepäck. „Oh, ich habe es gehofft, dass sie kommen, jetzt stehen sie da und haben einen Scheck in der Hand“, sagte Weis sichtlich gerührt. Und als sie die Summe sah, konnte Monika Weis die eine oder andere Freudenträne nicht verbergen: „2500 Euro, da bekomme ich ja Gänsehaut.“ Sie freut sich aber auch über den einen oder anderen Euro, der in die Sammelbüchse geworfen wird.

„Und schon wieder ist eine Spendenwutz eingetroffen“, verkündete Monika Weis kurze Zeit später und hielt das rote Sparschwein von Manuela und Bettina Becker in die Höhe. Im vergangenen Jahr hatten die beiden Damen eine Aktion mit dem Verkauf von Herzen durchgeführt. „Wir haben 250 Herzen verkauft und erhielten dafür von ProWin 1000 Euro, die wir Monika schon übergeben haben“, sagte Manuela Becker. Weitere Spenden wurden nun in Form des Sparschweins an die Aktion „Großes Herz für kranke Kinder weitergeleitet.

Die Einnahmen aus einer reichhaltig ausgestatteten Tombola sind zudem ein wesentlicher Bestandteil des Veranstaltungserlöses. Über den Verkauf von gespendeten hochwertigen Schmuckstücken konnten weitere Einnahmen verbucht werden. Monika Weis will nur noch eine Weihnachtsfeier in diesem und eine Benefizveranstaltung im nächsten Jahr durchführen. „Den Verein möchte ich aber weiterhin erhalten, so lange Spenden eingehen“, sagte Weis. Musikalisch wurde die Veranstaltung von Stefan Walzer begleitet. „Ich brauche Stefan nur anzurufen, dann ist er da und unterstützt uns“, lobt Monika Weis die Hilfsbereitschaft des Unterhalters. Ihren Dank richtete sie auch ihr zwölfköpfiges Helferteam.