Große Resonanz auf Nabu-Pflanz-Aktion „1000 Sträucher“

Große Resonanz auf Nabu-Pflanz-Aktion „1000 Sträucher“

. Insgesamt 420 Pflanzen sind an 80 Haushalte vergeben worden. Das ist das Ergebnis des dritten Durchgangs der Mitmach-Aktion "Lasst uns 1000 Sträucher pflanzen!". Dahinter verbirgt sich ein kostenloses Angebot der Gruppe Schiffweiler des Naturschutzbundes (Nabu) an Mitbürger, die in der Gemeinde wohnen oder hier ein Grundstück besitzen.Organisiert hatte die Aktion der stellvertretende Vorsitzende des Nabu-Ortsverbandes, Günter Kirsch.

Der zeigte sich erfreut darüber, wie gut die Aktion angenommen wurde, so heißt es jetzt in einer Pressemitteilung. Nachdem in den Jahren 2008 und 2009 insgesamt bereits 400 Sträucher ausgeliefert worden waren, ist das Ziel von 1000 Pflanzen mit der aktuellen Aktion fast erreicht. Die Interessenten konnten ihre Pflanzen aus sieben verschiedenen heimischen Arten zusammenstellen: Gemeiner Schneeball, Hasel, Heckenrose, Liguster, Schwarzer Holunder, Weißdorn und Wolliger Schneeball.

Dazu der Vorsitzende Peter Treitz: "Grundsätzlich sollten nur einheimische Sträucher gepflanzt werden. Das sind solche, die in die Landschaft beziehungsweise an ihren Standort passen. Fast jedes Grundstück lässt die Anpflanzung von Sträuchern zu, die Windschutz bieten und das Kleinklima verbessern, als Sicht- und Lärmschutz dienen, vielen Pflanzen- und Tierarten Lebensraum bieten und uns in allen Jahreszeiten durch ihre Schönheit erfreuen."

Mehr von Saarbrücker Zeitung