Große Hobbykünstlerausstellung in Landsweiler-Reden

Hobbyausstellung in Schiffweiler : Die ganze Bandbreite der Hobbykunst

Holz-, Glas-, Stoff-, Leder-, Metall-, Stein- und Spiegelarbeiten, Schmuck, Kosmetik, Literatur, Weihnachtsdekoration, Kerzen, Malerei, Strick-, Näh- und Häkelarbeiten, dazu Spielzeuge und Fotografie – eine große Bandbreite an Hobbys bot sich am Wochenende den Besuchern der 31. Hobbykünstlerausstellung in der Klinkenthalhalle in Landsweiler-Reden.

Bürgermeister Markus Fuchs hatte die dreitägige Ausstellung am Freitag eröffnet. In seiner Rede führte er zum Thema aus: „Kunst macht Fantasie sichtbar. Das sehen wir hier an jedem Stand unserer mittlerweile traditionsreichen Hobbykünstlerausstellung. Hier gibt es, die Werke von zahlreichen Künstlerinnen und Künstlern zu entdecken sowie die Chance miteinander ins Gespräch zu kommen. Danke, dass Sie uns an Ihrer Fantasie teilhaben lassen.“

52 Teilnehmer umfasse die Hobbykünstlerausstellung in diesem Jahr, erklärte Alexandra Vogt vom Kulturamt der Gemeinde Schiffweiler. Es hätten mehr als 100 Bewerbungen vorgelegen, und die Auswahl sei schon schwer gewesen. Ziel sei es dabei immer, eine interessante und vielfältige Ausstellung zusammenzustellen. Das Gros der Teilnehmer komme aus der Gemeinde Schiffweiler, aber es gebe auch viele Anfragen, Bewerbungen und Teilnehmer aus den Nachbargemeinden und in diesem Jahr sogar aus Frankreich. Die Ausstellung habe sich, so Vogt, einen guten Ruf erworben.

Die Gemeinde Schiffweiler organisiere die Ausstellung immer vorbildlich, führte Ursula Hollinger aus, die mit ihren Hardanger-Arbeiten seit der ersten Ausstellung zu den Teilnehmern gehört. Es mache ihr immer Spaß, sich an der Veranstaltung zu beteiligen. Man treffe alte Bekannte und lerne neue Leute und ihre Hobbys kennen. „Die jährliche Hobbykünstlerausstellung der Gemeinde Schiffweiler ist einfach eine gute Sache, die Anerkennung verdient“, so Hollinger abschließend.

Mehr von Saarbrücker Zeitung