| 20:17 Uhr

Taschenbörse
Riesenansturm bei der Taschenbörse

Taschen über Taschen: Bei der zweiten Taschenbörse für den guten Zweck in der Stennweiler Lindenhalle schlugen die Frauenherzen höher.
Taschen über Taschen: Bei der zweiten Taschenbörse für den guten Zweck in der Stennweiler Lindenhalle schlugen die Frauenherzen höher. FOTO: Jörg Jacobi
Stennweiler. Stennweiler, Sonntag, 13.55 Uhr. Vor der Lindenhalle hat sich am Eingangsbereich ein Menschenstau gebildet. Rund 100 Personen, überwiegend Frauen, stehen hier. Als fünf Minuten später die Flügeltür zur Halle geöffnet wird, beginnt der Ansturm. Von Jörg Gustav Jacobi-Vogelgesang

Die zweite Taschenbörse für den guten Zweck ist eröffnet.


Auf drei in Bahnen aufgestellten Tischen fanden 1400 Taschen ihren Platz. Der Veranstalter, das Kulturamt der Gemeinde Schiffweiler, konnte an diesem sonnigen Sonntag über 500 Besucher begrüßen.

Taschen in verschiedenen Preiskategorien – zu zwei, drei, fünf, sieben und zehn Euro – gab es zu kaufen. Der an diesem Nachmittag erzielte Erlös von 2400 Euro kommt den Fördervereinen der drei Grundschulen Schiffweiler, Landsweiler- Reden und Heiligenwald zu Gute. Für die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen sorgten die Fördervereine der Schulen.



14.15 Uhr. Draußen auf dem voll geparkten Parkplatz sitzt ein Mann ganz alleine in seinem Auto. Durch die geöffnete Seitenscheibe beobachtet er gerade wie ein Schwarm Kraniche Stennweiler Richtung Süden überfliegt.

Auf SZ-Anfrage, ob er denn nicht auch zur Taschenbörse gehe, sagt er augenzwinkernd: „Ich bin nur der Chauffeur meiner Frau, und die tobt sich da drinnen so richtig aus. Ich hoffe nur, dass sie mir ein Stück Kuchen mitbringt, schließlich ist ja alles für den guten Zweck.”