| 19:46 Uhr

Gesperrter Kreisel ärgert Schiffweiler Christdemokraten

Schiffweiler/Neunkirchen. Die Umleitung im Sinnerthaler Kreisel zwischen Schiffweiler und Neunkirchen hat in den vergangenen Wochen für viel Verdruss gesorgt. Selbst in den Linienbussen Richtung Schiffweiler ist sie Gesprächsthema. Jetzt soll sich der Gemeinderat Schiffweiler damit befassen. Wie der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion, Mathias Jochum, mitteilt, bringt seine Fraktion eine Resolution in der Sitzung des Rates morgen, Mittwoch, ein. Demnach wollen die Christdemokraten erreichen, dass die vom Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) vorgenommene Sperrung zeitnah aufgehoben wird. Natürlich sei die Sperrung des Plättchesdohle aus Gründen der Sanierung des Wasserbauwerkes sowie des Straßenkörpers unstreitig notwendig, die Notwendigkeit der Sperrung des Sinnerthaler Kreisels sei jedoch nicht nachvollziehbar. Die CDU in ihrem Resolutionsentwurf: "Aus Sicht des Gemeinderates sind die mit dieser Sperrung verbundenen Zumutungen für die Bürgerinnen und Bürger Sinnerthals und für die aus bzw. nach Richtung Landsweiler-Reden und Heiligenwald kommenden Verkehrsteilnehmer nicht länger hinnehmbar und müssen daher korrigiert werden." Der Gemeinderat trifft sich morgen um 17 Uhr im Rathaus. Michael Beer

Die Umleitung im Sinnerthaler Kreisel zwischen Schiffweiler und Neunkirchen hat in den vergangenen Wochen für viel Verdruss gesorgt. Selbst in den Linienbussen Richtung Schiffweiler ist sie Gesprächsthema. Jetzt soll sich der Gemeinderat Schiffweiler damit befassen. Wie der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion, Mathias Jochum, mitteilt, bringt seine Fraktion eine Resolution in der Sitzung des Rates morgen, Mittwoch, ein. Demnach wollen die Christdemokraten erreichen, dass die vom Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) vorgenommene Sperrung zeitnah aufgehoben wird. Natürlich sei die Sperrung des Plättchesdohle aus Gründen der Sanierung des Wasserbauwerkes sowie des Straßenkörpers unstreitig notwendig, die Notwendigkeit der Sperrung des Sinnerthaler Kreisels sei jedoch nicht nachvollziehbar. Die CDU in ihrem Resolutionsentwurf: "Aus Sicht des Gemeinderates sind die mit dieser Sperrung verbundenen Zumutungen für die Bürgerinnen und Bürger Sinnerthals und für die aus bzw. nach Richtung Landsweiler-Reden und Heiligenwald kommenden Verkehrsteilnehmer nicht länger hinnehmbar und müssen daher korrigiert werden." Der Gemeinderat trifft sich morgen um 17 Uhr im Rathaus.