Gemeinsam in die fünfte Jahreszeit

Gemeinsam in die fünfte Jahreszeit

Die Elleretze und der HCV Die Flitsch Heiligenwald, der KKV Landsweiler-Reden und die Faschingsabteilung des SV Stennweiler feierten am Wochenende im Bürgerhaus. Gemeinsam wurde die neue Session eröffnet.

Pünktlich um zwanzig Uhr elf marschierte der Elferrat zur Sessionseröffnung der Karnevalsvereine der Gemeinde Schiffweiler in das Bürgerhaus Heiligenwald ein. Neben den Vorsitzenden und Präsidenten der Elleretze Heiligenwald , dem HCV Die Flitsch Heiligenwald , dem KKV Landsweiler-Reden und der Faschingsabteilung des SV Stennweiler saßen dem Rat die vier Ortsvorsteher der Gemeinde, Bürgermeister Markus Fuchs und der Bürgermeister a.D. Friedhelm Frisch bei.

Wie schon in den vergangenen Jahren wurde auf eine klassische Sessionseröffnung am 11.11. verzichtet. Um Schülern und Berufstätigen die aktive Teilnahme zu ermöglichen, ist die Eröffnung am Wochenende nach dem eigentlichen Beginn der Karnevalszeit gewählt worden.

"Mit einem dreifachen Alleh-Hopp stellen wir das Bürgerhaus uff de Kobb", mit diesem Motto des Abends eröffnete Sitzungspräsident Reinhard Wagner den Abend und betonte die langjährige gute Zusammenarbeit der teilnehmenden Vereine. "Egal welche Farben unsere Tanzmariechen tragen, es ist jedes Jahr eine Freude die Fortschritte der eifrigen Tänzerinnen zu sehen, die das ganze Jahr engagiert an ihren Tänzen arbeiten", so Wagner. Schon seit Ende der neunziger Jahre existiert eine gute Zusammenarbeit der Vereine, die sich nicht nur auf die Sessionseröffnung beschränkt, sondern sich auch bei Veranstaltungen wie dem Närrischen Seniorennachmittag, der Rathausstürmung und den beiden Karnevalsumzügen der Gemeinde zeigt.

Die Verabschiedung der vergangenen Session durch das Prinzenpaar vom HCV Die Flitsch Heiligenwald musste in diesem Jahr Nicole die Dritte (Nicole Gilmann-Saar) ohne ihren Prinzen Mario den Ersten (Mario Carlino) übernehmen, der krank darnieder lag. Danach stellten die Vereine Auszüge ihres aktuellen Programms vor. Neben akrobatischen Tanzvorführungen gab es mehrere Büttenreden, die viele Lacher erzeugten.

Den Abschluss der gelungenen Veranstaltung bildete die Verabschiedung des alten und die Inthronisierung des neuen Prinzenpaares durch den Elferrat. Die ehrenvolle Aufgabe die Narren und Närrinnen in diesem und dem kommenden Jahr durch die Karnevalszeit zu führen, übernimmt das Ehepaar Spang als Martin der Erste und Petra die Erste. Nach dem Prinzen-Gardemarsch der Elleretze zu Ehren ihres neuen Prinzenpaares verabschiedeten die Akteure ihr Publikum mit freudiger Erwartung an die immer viel zu kurze närrische Zeit.