1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Schiffweiler

"Gelebte Menschlichkeit und Solidarität"

"Gelebte Menschlichkeit und Solidarität"

Schiffweiler. "Ich war überrascht, dass ich eine solche Ehrung erfahre. Nichtsdestotrotz freue ich mich natürlich." Denn Friedrich Denne ist einer von zwei Bürgern des Landkreises Neunkirchen, dem von Minister Klaus Meiser die saarländische Ehrenamtsnadel verliehen wurde

Schiffweiler. "Ich war überrascht, dass ich eine solche Ehrung erfahre. Nichtsdestotrotz freue ich mich natürlich." Denn Friedrich Denne ist einer von zwei Bürgern des Landkreises Neunkirchen, dem von Minister Klaus Meiser die saarländische Ehrenamtsnadel verliehen wurde. Anlass hierfür war seine Jahrzehnte währende Arbeit im Vorstand der International Police Association (IPA), Deutsche Sektion, Landesgruppe Saarland, Verbindungsstelle Saarbrücken-Bundespolizei. Außerdem schrieb er 2007 die Chronik der IPA Saarland. Im Text der Urkunde steht: "Sie haben sich über viele Jahre uneigennützig und unter Zurückstellung der eigenen Interessen ehrenamtlich betätigt. Die saarländische Landesregierung wertet Ihr Engagement als herausragendes Beispiel gelebter Menschlichkeit und Solidarität. Der Minister für Inneres und Sport." Doch wer Friedrich Denne kennt, der weiß auch, dass man seine ehrenamtliche Tätigkeit nicht auf die Arbeit in der IPA reduzieren kann und er sich noch auf vielen anderen Gebieten für die Gesellschaft einbringt. Oft eher im Hintergrund wirkend, wenn er sich innerhalb der Gemeinde und auch über die Grenzen des Saarlandes hinaus der Familienforschung widmet. Im Arbeitskreis Heimatkunde für Schiffweiler, Landsweiler-Reden, Heiligenwald und Stennweiler ist er seit dessen Gründung vor über 25 Jahren Autor etlicher Beiträge, ist stellvertretender Presbyteriums-Vorsitzender und Archivar der evangelischen Kirchengemeinde Landsweiler-Schiffweiler. 2007 war er Mitbegründer des Vereins für Landeskunde im Saarland. Jetzt wählte man ihn zum zweiten Vorsitzenden. Noch einige Tätigkeiten des Friedrich Denne? Familien- und Wappenkunde, Ahnenforschung, Vorträge über Genealogie und Vermisstensuche und an jeden, der etwas wissen will, das Angebot "Ich gehe der Sache nach und sage Ihnen Bescheid." Ehefrau Ute unterstützt ihren Gatten, wo sie kann. "Dass er für seine Familie, seine beiden Söhne Kay und Björn so wie Enkelin Clara überhaupt noch Zeit hat, grenzt an ein Wunder. Aber die Zeit nimmt er sich trotz all der aufwändigen Ehrenamts-Verpflichtungen." Der 54-jährige Bundespolizeibeamte zu seiner Umtriebigkeit: "Die geschichtlichen Abläufe haben mich schon als Kind interessiert. Suche ich in diversen Archiven und Chroniken nach Daten und Fakten, dann entdecke ich immer wieder neue Betätigungsfelder. Wenn ich mich vertiefe in Büchern und Schriften, überwältigt mich die Neugierde und wie von selbst öffnen sich mir neue Kapitel, die es meines Erachtens Wert sind, noch näher hinzuschauen." "Geschichtliche Abläufe haben mich schon als Kind interessiert." Friedrich Denne