Fetter Donnerstag verlief ohne Zwischenfälle

Fetter Donnerstag verlief ohne Zwischenfälle

Kreis SaarlouisFetter Donnerstag verlief ohne ZwischenfälleDer Fette Donnerstag gestern ist zumindest bis in den späteren Abend hinein ohne Zwischenfälle verlaufen. Das teilten die Polizeiinspektionen in Lebach, Dillingen, Saarlouis und Bous auf SZ-Anfrage gestern mit

Kreis Saarlouis

Fetter Donnerstag verlief ohne Zwischenfälle

Der Fette Donnerstag gestern ist zumindest bis in den späteren Abend hinein ohne Zwischenfälle verlaufen. Das teilten die Polizeiinspektionen in Lebach, Dillingen, Saarlouis und Bous auf SZ-Anfrage gestern mit. we/nic

Saarlouis

Am Leinpfad wurde

eine Katze vergiftet

Auf dem Leinpfad am Saarlouiser Husarenweg wurde eine Katze vergiftet. Das wurde der Polizei am Dienstag, 1. März, gegen 18.45 Uhr, der Polizei gemeldet. Die Polizei geht davon aus, dass das Tier durch das Fressen von ausgelegtem Gift verendet ist. Es ist nicht auszuschließen, dass in der Vergangenheit noch weitere Tiere vergiftet wurden. Ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz wurde eingeleitet. red

Hinweise an die Polizei Saarlouis, Tel. (0 68 31) 90 10.

Saarlouis

Polizei sucht einen Exhibitionisten

Ein Mann hat sich am Mittwoch, 2. März, um 10.40 Uhr in der Saarlouiser Innenstadt vor mehreren Frau entblößt. Wie die Polizei meldet, näherte er sich einer Frau in der Neue-Brauerei-Straße und zeigte ihr sein Geschlecht. Als die Dame den Mann aufforderte, das zu unterlassen, wandte er sich von ihr ab und zeigte sich noch zwei weiteren Damen. Der Mann soll 40 bis 45 Jahre alt und mittelgroß sein. Er hat kurzes, blondes Haar und eine als normal beschriebene Figur, trug eine blaue Jacke und Jeans. Die Polizei sucht Zeugen für den Vorfall, vor allem die beiden Damen, die als zweite belästigt wurden. red

Hinweise an die Polizei in Saarlouis, unter Tel. (0 68 31) 90 10.

Bous

Lagerschuppen

komplett ausgeräumt

Der Lagerschuppen einer Firma für Hausmeister-Service in Bous wurde in der Nacht auf Mittwoch von Einbrechern heimgesucht. Die Täter hatten ein Garagentor aufgebrochen und den Schuppen komplett lehrgeräumt. Es wurden mehrere hochwertige Kettensägen, Rasenmäher, Heckenscheren und Gasflaschen entwendet. Der Gesamtschaden beträgt zirka 3500 Euro. red

Um Hinweise bittet die Polizeiinspektion Bous, Telefon (0 68 34) 92 50.

Lebach

Stadt will Gelände der Bundeswehr kaufen

Seit die Bundeswehr im Jahr 2003 den Ausbildungsbetrieb auf ihrem Schießstand bei Landsweiler eingestellt hat, liegt die Anlage brach. Nun wird die Stadt Lebach das Gelände von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben kaufen. Das hat der Stadtrat beschlossen. Drei Lösungen für das Gelände sind nach jetzigem Stand denkbar. > Seite C2

Mehr von Saarbrücker Zeitung